Mit einer Veröffentlichung von Diablo 3 wird es 2011 nichts mehr, das Hack’n’Slay kommt erst 2012. Zu dieser nicht ganz unbegründeten Annahme kamen nicht nur wir bereits 2010, sondern nun auch einer der Urväter der Diablo Serie, der frühere Mitbegründer des Diablo Entwicklerstudios Condor (erst kurz vor Release von Diablo 1 von Blizzard geschluckt und in Blizzard North umbenannt), und heutige Runic Games (Torchlight 1 &2) CEO Max Schaefer.

Schaefer äußerte in einem Interview auf der Gamescom gegenüber Gamestar, dass Diablo 3 “frühestens im ersten Quartal 2012” veröffentlichungsreif sein werde. Er glaube nicht, dass Blizzard bis Weihnachten den Diablo 3 Beta-Test und dessen Auswertung beenden könne.

Blizzard beteuert zwar seit vielen Monaten, zu versuchen, Diablo 3 noch 2011 fertig stellen zu wollen, doch in der Tat sind es nicht nur Schaefers Äußerungen, die darauf hindeuten, dass daraus aller Wahrscheinlichkeit nach nichts wird. Die Beta wird wohl frühestens Mitte September, wahrscheinlich jedoch eher gegen Ende des Monats beginnen, an vielen wichtigen Elementen des Spiels wird nicht nur noch etwas gefeilt, sondern, wie z.B. beim Runensystem, sogar noch experimentiert, und auch in der letzten Activision Blizzard Quartalskonferenz spielte das Release von Diablo 3 kaum mehr eine Rolle. Einzig Blizzards Mike Morhaime wiederholte noch einmal anfangs erwähnte Absichtsbekundung.


Das könnte dich auch interessieren