Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
z.Z. nervige Sachen an D3
#1
zZ nerven mich 2 Sachen im aktuellen Gameplay. Wie ist denn Eure Meinung dazu?

Weiß jemand ob das im US Forum auch schon angesprochen wurde damit sich das mal ändert? Bin leider des Englischen Schreibens nicht so mächtig.



1. Es nervt wenn man im Grift stirbt und dann die Zeitstrafe "absitzen" muss. Das gehört auf den Balken aufsummiert, so wie beim Biathlon wenn die daneben ballern, gibt es ne Minute drauf. Die bleiben auch nicht am Schießstand ne Weile stehen.

2. Die Pets sind zu lahm und dämlich. Meist kann ich das Gold selbst aufsammeln eh der aus dem  Knick kommt. Oder der ganze Bildschirm liegt voll un der Sack bewegt sich nicht und bleibt einfach stehen.

So wie die Dinger jetzt sind, sind die unflexible und ohne KI.

Den sichtbaren Bildschirmbereich sollten die schon selber hinkriegen. Glaube so war des auch mal gedacht.
Zitieren
#2
Zu 1.
Ich glaube, das wurde damals von den Entwicklern auch mal angedacht. Zumindest war es eine der Möglichkeiten, als sie das System überarbeitet haben. Sie haben sich dann aber doch für die Zeitstrafen entschieden und ihr dafür wenigstens einen Maximalwert verpasst^^

Zu 2.
Absolute Zustimmung. Bis die Viecher sich mal in Bewegung setzen, hat man nicht nur das Gold schon aufgesammelt, sondern ist auch noch nen Kilometer weiter im Level Wink
Zitieren
#3
Die "Zeitstrafe" in GRifts ist im Teamplay sicherlich sinnvoll (immerhin kann man versuchen, seine Mitspieler wiederzubeleben und die Zeitstrafe dadurch verkürzen). Im Solospiel macht es dagegen wenig Sinn (außer, dass in dieser Zeit der Cooldown runtertickt - aber auch das könnte man besser lösen).

Bei den Pets (ich gehe mal vom WD aus) komme ich mir manchmal vor, wie hier bei der Arbeit - als erstes prüfen wir mal die Zuständigkeit ...und alles was weiter als eine Nahkampf-Armlänge eines Gargantuan entfernt ist, befindet sich außerhalb der Zuständigkeit. Fernkampf-Gegner freut so eine Einstellung - nachvollziehen kann ich es aber nicht. Vermutlich soll das den Charakter dieser wiederbelebten Geschöpfe widerspiegeln.
Bei den Gold-sammelnden Pets scheint es auf die Art anzukommen (obwohl die ja eigentlich alle gleichwertig sein sollten). Ich meine, dass die fliegenden (z.B. die beiden Schädel) effektiver arbeiten als beispielsweise Liv Moore. ist aber nur meine subjektive Meinung.

Ebenfalls sehr nervig finde ich Gegner, die einfach nicht abtreten wollen und einen bis zum Level-Ende verfolgen und attackieren . Bei SC interessiert es mich wenig, bzw. fällt nicht weiter auf, aber bei HC sieht das schon etwas anders aus - ist mir letzte Woche mehrfach aufgefallen.
Zitieren
#4
Ich finde die Zeitstrafe/Wartezeit sogar sehr sinnvoll. Denn was nützt es, die Zeit am Ende draufzudrücken, wenn du es in 14:59 geschafft hast? 
Stirbst du zu oft, schaffst du das Portal zurecht nicht. So soll es auch sein. Sich durch ein Portal zu sterben ist und war sicherlich nicht im Sinne der Erfinder. 

Ich spiele gerne Mönch mit Innas Set und habe da 10 Figuren, die für mich rumlaufen. Dass die einfach mehrheitlich sinnlos in der Gegend rumstehen, kann ich nicht beobachten, insofern ist es dann wohl eher ein WD Problem (und den spiel ich nicht)
[-] 2 Benutzern gefällt xmat's Beitrag:
  • DrCMoD, Ysuran
Zitieren
#5
Richtig nervig an D3, besonders in High Greater Rifts sind die Progress Globes, welche sich explosionsartig von letzt getötetem Elitegegner in alle Richtungen verteilen. Ich hab mal gestoppt, die einzusammeln kann knapp eine Minute dauern, ganz zu schweigen davon, dass man wertvolle gebuffte Zeit verschwendet oder Stacks ect. verliert.
[Bild: 6GF8x0j.jpg]
[Bild: 8VyeSrk.jpg][Bild: ennxeJJ.jpg][Bild: FeEnUii.jpg][Bild: CoShor5.jpg]
[Bild: TqMGb1O.jpg][Bild: sMCq3gO.jpg][Bild: 8iBj8AN.jpg][Bild: MKlOTGM.jpg]
Zitieren
#6
Bei der Zeitstrafe im Solospiel habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Natürlich soll man sich nicht durchs GRift sterben. Aber statt zu warten, bis die Zeitstrafe abgelaufen ist, könnte man auch einfach die Sekunden auf die bereits verstrichene Zeit aufschlagen und direkt weiter machen. So kann es schon mal vorkommen, dass man einige Zeit untätig vorm Bildschirm sitzt und die Sekunden runterzählt. Das kann man eleganter lösen.
Zitieren
#7
@DrCMoD
Gäbe es nur die Solospieler würde ich dir zustimmen, aber in der Gruppe sieht das dann auch wieder anders aus. Da kommt nämlich dann sogar noch ne taktische Komponente rein, weil dem Team, wenn einer stirbt, für ne gewisse Zeit ein Spieler fehlt und sie versuchen müssen ihn wiederzubeleben.
Zitieren
#8
(02.02.2017, 19:22)Riddler schrieb: ...taktische Komponente rein, weil dem Team, wenn einer stirbt, für ne gewisse Zeit ein Spieler fehlt und sie versuchen müssen ihn wiederzubeleben.

erwähnte ich oben bereits Big Grin  Stimme Dir in diesem Punkt voll zu.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sachen auf Stufe 60 unbezahlbar? Wie macht Ihr das? Kotchi20m 1 1.101 07.07.2012, 22:24
Letzter Beitrag: syL
  nervige "letze-Mitspieler-Liste" bei Freundesliste -.- TheAnswer 5 2.575 23.05.2012, 16:23
Letzter Beitrag: Jeff

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste