Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wenn D3 mit WoW verglichen wird, könnte dann...
#1
...Folgendes vlt. auch in D3 kommen? Link (gemeintes Video ist in der Mitte - wo es um Artefakte geht).

Habe jetzt nicht weiter nach anderen Vids geschaut, mir ging es dabei eher um Inhalt. Wenn wer ein "aufregenderes" Video findet, wäre es als Beispiel wohl besser gedacht.

Zu sehen ist etwas, was nicht nur in WoW zu finden ist, sondern in ähnlicher Form in der nächsten PoE Erweiterung auftauchen wird und in einer angepassten Form auch bei Grim Dawn neulich rein kam - die Rede ist von speziellen kleinen Skillbäumen.

Wir alle kennen Skillbäume von damals, ihre Vor-und Nachteile, diese Skillbäume sind spezifischer und kleiner. Große Skillbäume besitzen einen hohen Grad an Komplexität führen bei Neulingen oft zu Verwirrungen und Frust sobald sie beim Endgame angekommen sind - bei D2 kann ich ein Lied davon singen und bei PoE kann das so ziemlich jeder, selbst nach dem 5. Char hat man vlt. gerade mal einen Teil verstanden.

Dies sah Bliz als Grund an um auf variable Skillbäume umzusteigen. Später kamen dann Patches hinzu, wodurch fast alle Vorteile nur aus dem Gear gezogen werden. Ich persönlich finde das nicht verkehrt, muss aber auch sagen, dass mir was fehlt - eben das Skillen.

Doch was ich da bei WoW gesehen habe, macht mir Hoffnung, dass Ähnliches vlt. den Weg auch in D3 finden könnte. Wenn sogar jede Waffe/ Item einen solchen Baum erhalten könnte, wäre das um so genialer. Bei PoE kommt zwar auch ein großer Teil der Kraft aus dem Passivbaum, aber Kenner wissen, dass dies nicht für alle Builds zutrifft. Jedoch kann die kommende Erweiterung mit den neuen Unterklassen (Ascendancy: Link) vieles ändern und ganze Metabuilds aufbrechen, denn dort erhält jede Klasse die Möglichkeit Unterklassen auszuwählen mit extrem starken Skillpunkte, die man nur erreichen kann, wenn man sich zu Beginn für diese Unterklasse entscheidet.

Grim Dawn hat ja nun auch ein ganz neues System eingeführt - das Link: Devotion System, welches leicht an das umfangreiche Passivsystem von PoE erinnert.

Unterscheiden tun sich diese Systeme vom herkömmlichen Passivbaum insofern dass die Punkte starke Effekte versprechen, überschaubar bleiben und dennoch den Charakter massiv in seiner Spielweise ändern können. Der Erhalt ist oft an Bedingungen geknüpft. Auch ist bei der Wahl des Unterklasse/ bei WoW Artefakte eine klare Linie zu erkennen innerhalb der gewählten Klasse.

Scheinbar entsteht ein Umdenken bei den Entwicklern der drei namenhaften Unternehmen. Ich finde das sehr gut und hoffe, dass D3 ähnlichen frischen Wind abbekommt Smile Allerdings könnten die Devs auch denken, naja, Unterklassen gibt es bei D3 ja schon, nur sind diese nicht durch Passivpunkte zu erkennen sondern durch die Wahl des Sets. Ich bin jedenfalls sehr gespannt und habe nichts dagegen, wenn im Bereich ARPG gerne mal über den eigenen Tellerrand geschaut wird, um sehen was die Konkurrenz denn so treibt Big Grin

Was denkt ihr denn so? Würde euch ein ähnliches System auch in D3 gefallen?
Zitieren
#2
Wow, mit so viel Resonanz hab ich gar nicht gerechnet Big Grin
Zitieren
#3
Sry, hatte nur WoW gelesen und da ging mein Interesse schlagartig auf Null Big Grin

Also ich persönlich finde es sogar recht gut an D3, dass man sich nicht mehr verskillen kann. Die Möglichkeit jederzeit seine Skillung ändern zu können, sehe ich als Pluspunkt an.

Ich hätte allerdings auch nichts dagegen, wenn die Skills in irgendeiner Form levelbar wären (sofern man trotzdem frei zwischen ihnen wechseln kann) und somit die Stärke eines Chars nicht mehr nur von den Items abhängig ist.

Levelbare Items fände ich prinzipiell auch interessant, aber dazu müsste es D3 erstmal wieder schaffen, dass man längerfristige Bindungen mit seinen Items eingeht. Mit Legendarys als billiger Massenware, so wie aktuell, dürfte das kaum befriedigend sein..
Zitieren
#4
Hehe, sollte etwas provozieren aber auch zum nachdenken bringen. Der Vergleicht wird ja doch ab und zu getan und auch war auch hier bereits mehrmals zu sehen. Da es sich aber um was Gutes handelt, könnte selbiges ja auch bei D3 Einzug finden Wink

Da stimmen wir in allen Punkten überein, denn so sehe ich das auch.

Das mit dem nicht mehr verskillen finde ich sehr gut bei D3, aber gleichzeitig wurmt es eben nichts mehr zu skillen ^^ Ich verstehe auch nicht, wieso gerade ein Skillsystem so magisch auf mich wirkt. Bestimmt haben deswegen meine Augen so gefunkelt als ich den Baum bei PoE sah Big Grin Habe mir nun auch das Devotion System angesehen bei Grim Dawn. Wow, sieht wunderschön aus und ne Menge Komplexität hinter ähnlich wie bei PoE. Das wunderbare ist aber eben wie bei den Artefakten in WoW, dass er begrenzt bleibt je nachdem wo man beginnt. Auch wenn das Kind nicht beim Namen genannt wird, aber es handelt sich um nichts anderes als die Einbringung von Subklassen. Bei PoE kommt es etzt noch und bei WoW ebenfalls.

Nur, je mehr ich darüber nachdenke, je mehr fällt mir auf, dass wir gleiches schon besitzen mit den Sets :/ Man wählt erst eine Klasse und dann ein Set. Abhängig vom Set ergänzt man es mit legendären brauen Waffen und Items im Cube.

Auf der anderen Seite könnte ein Levelsystem bei Items lösen, ein System ins Spiel einzuführen, durch welches man endlich wieder ein längerfristiges Ziel hat sprich Anreize hat mehr als 2 Wochen zu spielen.

Auffälig ist halt wirklich, dass sowohl PoE, Grim Dawn als auch WoW fast zeitgleich ähnliche Systeme implementieren.

Falls sowas tatsächlich in D3 Einzug finden könnte, hoffe ich aber wirklich, dass sie die Komplexität erhöhen aber auch Defensivmechanismen bei Monstern einbauen oder den Spielerschaden reduzieren. Andernfalls sind wir bald bei Billiarden und Nephalim hin oder her, aber irgendwo muss ja mal Schluss sein. Vlt. fliegt ähnlich wie bei WoW auch ein Meteor auf den Planeten und verändert mal so ziemlich alles, schlecht wärs nicht Big Grin
Zitieren
#5
Von dem System halte ich wenig. Aktuell ist es doch so, dass mit jedem neuen Major-Patch ehemals schwache Sets auf einmal zum Must-have werden. Skillungen/Sets haben eine Nutzungsdauer von max. 4 Monaten - danach gehören sie zum alten Eisen und werden durch bessere ersetzt. Hat man also das Bestreben, nach Möglichkeit sämtliche Ausrüstungsteile in uralt zu erfarmen, dann ist man schon lange beschäftigt. Mit dem neuen Patch kommt dann noch "Caldesanns Verzweiflung" hinzu, was auch noch mal Zeit frisst (knapp über 2 Wochen pro Char :wink2Smile und die Bindung an bestimmte Ausrüstungsteile erhöht. Baut man jetzt noch einen weiteren Zeitfresser ein, dann wäre zumindest für mich ein Punkt erreicht, wo es keinen Sinn mehr macht, Zeit in das Spiel zu investieren. Ich will nicht in irgend eine Rangliste, aber ich möchte schon mit moderatem Zeiteinsatz das Gefühl haben, in einer Gruppe nicht der Klotz am Bein zu sein.

In "Herr der Ringe Online" war es ähnlich - legendäre Waffen konnte man hochleveln. Dann kam die nächste Erweiterung; das Level-Cap wurde erhöht und die Ausrüstung war entwertet. Das macht man ein paar Mal mit und dann legt man das Spiel zur Seite.

Vorher sollte man dafür sorgen, dass alle Sets in etwa gleich stark oder zumindest gleich sinnvoll sind. Aber das wird wohl Wunschdenken bleiben.
Zitieren
#6
Also erst mal, und so habe ich das verstanden, mag man die Waffe nicht mehr tragen, so sollen wohl dennoch die Punkte erhalten bleiben. Wie und wo dieser Bildschirm auftaucht ist ja nicht klar, aber ich denke mal, dass die Punkte im Hintergrund gespeichert werden.

Was ich aber nicht verstehe, und langsam verstehe ich immer weniger die Community von D3 nicht. Werdet ihr alle (zu) alt? Damals hatte man genug Zeit und wünschte sich mehr im Spiel erreichen zu können. Scheinbar sind viele aus dem Alter rausgewachsen oder haben nun einen Job und drehen nun ihre Meinung um. Bitte nicht mehr so viel erreichen, man will ja noch mit seinen wenigen Stunden pro Tag was erreichen bzw. wo mitmischen zu können. Dann merkt man aber wieder, dass man ja doch alles in 2 Wochen schafft und es wird wieder gemotzt. Das soll jetzt nicht persönlich sein. Nur der Ton wiederholt sich und das verwundert mich. Mir kommt es fast so vor als suchen sich Spieler gezielt Spiele aus in denen sie schnell voran kommen. Hab ich letztens auch über Elders Scrolls Online gelesen, dass sich die Leute über das langsame Leveln aufregen.

Am Ende ist es ja ein Spiel und jeder soll Spaß haben, ich muss aber sagen, dass Blizz in den letzten Jahren mehr Anreize geschafft hat für Leuten mit weniger Zeit.

Die Mehrheit schreit nach Langzeitmotivation, und unabhängig vom Vorschlag (auch diesen), müsste man dann doch Akzeptanz erwarten. Doch es kommt Kritik? Auch das Like von Isa kann ich nicht verstehen, so hab ich doch oft starke Kritik gelesen bzgl. der Kurzlebigkeit einer Saison.

Das sind doch Skillsysteme die so viele wieder haben wollten und bei der Menge an Skillbäumen würde man sie kaum für alle Charaktere und deren Waffen füllen können in einer Saison. Demnach wäre es auch ein super System um wieder Langzeitmotivation im Standardmodus zu erzeugen. Wie gesagt, es geht mir weniger um diese Idee, sondern generell woher die Abneigung kommt gegenüber von Skillsystemen?
Zitieren
#7
Generell bin ich solch einem System gegenüber nicht abgeneigt. Allerdings würde das voraussetzen, dass die Nutzungsdauer einzelner Gegenstände einfach höher ausfällt. Aktuell ist es doch so, dass das, was heute noch BiS ist, morgen schon nicht mehr konkurrenzfähig ist, oder im schlimmsten Fall nur noch zum Schmied getragen werden kann.

Im Moment schätze ich einfach die Flexibilität, dass man mit wenigen Handgriffen aus einem Höllenzahn-WD für GRifts einen flinken Farmer für Bounties machen kann, indem man ein bis zwei Skills ändert und statt dem SuWong-Stab das Manajuma-Set trägt. Umskillen kostet kein Gold (auch wenn es mir daran nicht mangelt) und ist schnell erledigt.
Mir wird es reichen, wenn ich mit Patch v2.4 einen (oder mehrere) 50+ Edelstein in meine Ausrüstung tüdele um etwas höher spielen zu können.

Sicherlich handelt es sich bei dem hier vorgestellte System um End-Content, aber als Neueinsteiger in Diablo hat man es schon nicht leicht. Nach der Kampagne kommt der Abenteuer-Modus mit Kopfgeldern, Schlüsselhütern, Überbossen, kleine Rifts, große Rifts, legendäre Edelsteine und den Würfel nicht zu vergessen. Und mit dem nächsten Addon kommt der Schatzgoblin als neue spielbare Klasse hinzu :tongue3:

Meiner Meinung nach gibt es andere Baustellen, die Vorrang haben sollten.
Zitieren
#8
Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich mittlerweile D3 als H&S Game bzw H&S Games generell nichts mehr abgewinnen kann. Die Zeit/Ära ist einfach vorbei. Da könnte ich auch Paninni Bildchen sammeln und hätte wohl den gleichen Effekt.

Wenn ich daran denke, wieviel Zeit ich bei D2 verschwendet habe, mit Gearen und Levlen, um was zu erreichen? Was war das Ziel? Diese Art Endgame, dauerte damals nur sooooo lange, weil einem die "Besten" Items nicht massenweise vor die Füße fielen.

Bei D3 stört mich also zur Zeit nur eines. Man sollte sich von dem H&S Element weitesgehend verabschieden und diesen Titel zu einem reinen (fairen) E-Sport Titel umbauen.
Farmen solange es nötig ist und dann Wettkampf.

Natürlich stehe ich mit dieser Ansicht recht alleine da. Aber mir würde D3 so einfach besser gefallen. Es wäre halt nicht Halbes!
Deswegen ist es auch egal, was man an D3 verändert. Als H&S Titel hat dieser ausgedient und würde nur mit einer 180% Kehrtwende zu einem solchen werden (siehe Riddlers Wünsche).
Denkt mal drüber nachBig Grin. Die einen wollen Toughness Erhöhungen.....bis zum nächsten Patch, dann brauchen sie nämlich mehr Damage, die andern wollen Levelbare Items...bis zum nächsten Patch, denn dann merken sie, dass dies zuviel Zeit gekostet hat und das gelevelte Item keine Rolle mehr spielt uns so weiter und so weiterBig Grin.
Man kann es drehen wie man will, es wird niemals eine balance geben, solange die Greater Rifts als Wettkampfelement in dieses Spiel implementiert sind.

just my 2 Cents.
[Bild: 6GF8x0j.jpg]
[Bild: 8VyeSrk.jpg][Bild: ennxeJJ.jpg][Bild: FeEnUii.jpg][Bild: CoShor5.jpg]
[Bild: TqMGb1O.jpg][Bild: sMCq3gO.jpg][Bild: 8iBj8AN.jpg][Bild: MKlOTGM.jpg]
Zitieren
#9
@Isa
Ja, von der Sichtweise her kann ich das nachvollziehen. Es stimmt schon, D3 ist derzeitig nichts halbes noch Ganzes. Geht man dann von der Wurzel aus, macht solch eine Feature nicht viel aus.

Ist aber auch verhext der ARPG Bereich wenn es um das Lategame geht.

-D3 hat keins wegen dem Unendlichkeitssystem im GRifts
-PoE Begrenzt dich in den höchsten Leveln wegen mangelnden Map Drops uns Exp Malus
-Grim Dawn hat keine Secure Server und damit keinen Multiplayer mit Fremden, weil man sonst riskiert auf Leute zu treffen die in einer Minute max. Level sind Big Grin

Also entweder alle denken etwas mehr um oder man muss da durch und hofft nebenbei auf bessere Zeiten hinsichtlich Patches bekannter Titel und neuen Spieletiteln.
Zitieren
#10
Tja D3 steckt in einer Krise.. leider aber nur in einer spielerischen, nicht in einer finanziellen. Und da liegt ja der Hund eigentlich begraben.
D3 ist ein Opfer der Neuausrichtung seines Erschaffer-Konzerns geworden, das kann man glaube ich objektiv so festhalten.^^

Blizzard hat halt inzwischen auch erkannt, dass sich mit anspruchsvollen Titeln kein Geld mehr verdienen lässt. Der Durchschnittsgamer von heute will schnell einsteigen können und zwischendurch mal etwas daddeln, ohne sich groß Gedanken darüber machen zu müssen. Der will schnell Erfolge sehen und freut sich über jeden neuen Schatzgoblin und jedes noch so sinnlose neue System, Hauptsache es kommt immer Nachschub, der ihm wieder für kurze Zeit nen Grund gibt sich einzuloggen..

Inzwischen verkauft uns Blizzard mit jedem Patch aufs neue Scheiße als Gold Wink
Ich würd gern zurück patchen.. Big Grin

Fragt sich nur wie lange sie uns noch mit diesen belanglosen "Füller-Patches" nerven wollen, bevor mal wieder was richtiges kommt? Sofern das überhaupt noch möglich ist..
Denn richtig Geld werden sie mit D3 natürlich nur über Addons verdienen. Es verkauft sich zwar aktuell immer noch ganz gut, aber im Vergleich zu HS oder Heroes sind das Peanuts..

@isa
Ja, es ist nichts ganzes und nichts halbes, aber ich hätte lieber den H&S Part zurück.^^ Sie wollten daraus nie einen E-Sport Titel machen, was ich auch ok finde, denn Diablo eignet sich mMn überhaupt nicht für den E-Sport bzw. allgemein H&S Games. Denn in einem Spiel, in dem man so stark vom Zufall abhängig ist, kann man niemals faire Wettbewerbsbedingungen schaffen..

Greater Rifts und Seasons müssten ganz einfach weg, dann könnts noch was werden Big Grin
Oder einfach mal dafür sorgen, dass kein Modi besser als der andere ist. Wenn sie in der Season ein Saisonreise-System einbauen, sollen sie doch auch Non-Season Daily Quests oder irgendwas anderes einbauen, so dass man sich nicht gezwungen fühlt, Season zu spielen..

Und Grifts als einzigen Ort im Spiel einzuführen, in dem man die Schwierigkeit auf akzeptable Werte anheben kann, ist mir auch schleierhaft. Ich könnts aber auch noch verstehen, wenns dort nur um die Rangliste gehen würde, doch halt, es droppen ja auch noch Legs und anderes Zeug ohne Ende beim Boss..

Warum sagen sie nicht, dass ist der Ranglistenmodus, aber wenn du deine Ausrüstung verbessern willst oder XP sammeln willst, musst du schon ganz oldschool farmen. In Grifts kann man dann halt Prestige erlangen, Portraits oder Medaillen oder sonstwas freischalten, in den Ranglisten aufsteigen etc. für alle, die das wollen. So macht es die anderen Spielmodi fast komplett überflüssig. Nur noch zum Mats sammeln.. aber sie wollen es ja wohl auch genau so haben, was das ganze noch absurder macht Big Grin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Infernale Maschine, Schlüssel und dann? alexx 11 2.779 19.10.2014, 06:27
Letzter Beitrag: isayara
  Was entgeht mir, wenn ich die Saison 1 nicht mitspiele Muck 8 2.006 09.09.2014, 11:12
Letzter Beitrag: johnexus
  2.400.000.000+ Zähigkeit (toughness) wenn auch nur kurz Ertas 1 1.146 18.08.2014, 14:59
Letzter Beitrag: Freynan
  Immun gegen Bodeneffekte - dann noch Resistenzen? emti 10 3.702 24.06.2014, 22:46
Letzter Beitrag: emti
  Vorteil,wenn ich ROS installiere? Holger1313 11 2.141 28.05.2014, 11:41
Letzter Beitrag: Mendeln
  Anzeichen, dass der Patch kommen könnte Cabal 9 4.373 21.02.2014, 21:30
Letzter Beitrag: Cabal
  Diablo töten und dann auf MF changen Droknar92 11 2.746 01.06.2012, 10:52
Letzter Beitrag: Bashor
  Alle 5 Charakterklassen auf 60! Was dann? Nemesis 41 7.165 23.04.2012, 20:42
Letzter Beitrag: Desolacer
  wenn mein schwert in china dropt... zobi 7 1.543 18.01.2012, 14:07
Letzter Beitrag: dafire
  Ja, auch Charaktere "blinken" auf, wenn sie Schaden erleiden.!. KeepSmilin 12 2.496 14.05.2011, 11:22
Letzter Beitrag: shadowhunting

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste