Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
RMAH, online-only und skillpläne
#1
Hiho alle Wartenden!

In den letzten Tagen hab ich wieder angefangen mich für D3 zu interessieren, da es vorher bei Blizzard Titeln keinen Sinn macht ohne dass die Vorfreude in Frust und letztendlich in Gleichgültigkeit mündet. Viele News, Videos, Blogs, deutsche und englische Foren später möchte ich mich mal zu der mehrheitlichen Meinung äußern die über die brisantesten Themen der letzten Tage herrscht.

1.) Online-Pflicht: viele Aufschreie und Empörung darüber, dass es nur möglich sein wird (Sp wie MP) zu spielen wenn man b.net eingeloggt ist.

Kann ich absolut nicht nachvollziehen. In Zeiten wo nahezu jeder Haushalt über einen leistungsstarken Breitbandzugang verfügt und MMOs viele Millionen Abonnenten haben ist ein permanenter Internetzugriff doch zur infrastrukturellen Grundlage geworden. Selbst wenn das Internet in einem Haushalt für mehrere Tage ausfallen sollte hat ein Großteil Smartphones und, zumindest in Österreich damit verbundene Datentarife die min 1-2 gb betragen wenn nicht sogar 6 oder flatrate. Damit lässt sich eine ISPlose Zeit auch überbrücken. Ich glaube schon, dass es hier und da noch Vereinzelte geben mag die das alles nicht haben oder im Ausland auf dem Laptop zocken wollen und im Hotel kein Wlan haben, aber das sind eher Ausnahmen und daher verstehe ich die breite negative Resonanz nicht zu diesem Punkt.

2.) Real Money Auctions
In diesem Punkt frag ich mich ob die meisten einfach nur zu faul sind um bis ans Ende der Beiträge/Interviews zu lesen! Immer wieder hysterische Postings ala "RMAH zerstört die Spielbalance", "man spiele damit Chinafarmern in die Hände" oder die besten sind die, die das RMAH mit einem f2p Itemstore gleichsetzen. In diesem AH wird das legalisiert was bisher sowieso schon über Ebay und Foren gelaufen ist. Spieler bieten anderen Spielern für ingame Gold oder Geld Items oder ganze Charaktere an. Was ist daran neu? Nichts man gebe bei ebay einfach "wow account" ein nur,dass das nicht legal ist! Das RMAH wird KEIN Itemstore in dem man für echtes Geld Items von Blizzard aus dem Nichts kaufen kann ergo jedes Item muss von einem anderen Spieler gefunden werden bevor es gekauft werden kann. Dieses System ist ziemlich innovativ und funktioniert in anderen Spielen wie Eve Online, auf etwas indirekterem Wege seit Jahren hervorragend. Wer fleißig ist kann sich somit ein bisschen vom Kaufpreis zurückverdienen. Andererseits muss mans auch gar nicht verwenden wenn man nicht will und hat keinen Nachteil dadurch.

3.) Talentvergabe
Ja das ist ein Punkt der gefällt mir auch nicht. Es nimmt Individualität und Spieltiefe. Man kann aber noch nicht sagen in wie weit das Runensystem die Aspekte kompensieren. Hier heißt es abwarten, die Beta angucken und Preview Testberichte lesen. Vielleicht überdenkt Blizzard dieses Thema im Verlauf der Beta noch einmal.

So viel zu meinen Gedanken und sry für die walloftext.

Tl;dr gibts keins! Leute hört auf zu faul sin zum lesen!

Ich darf mich glücklich schätzen einen BetaKey zu bekommen und freu mich schon darauf.
Zitieren
#2
Tja, so ist es. Gut zusammengefasst.

Zum Skillsystem: Nach wie vor ist alles in Hülle und Fülle noch gar nicht bekannt. Allein das das Runensystem aus einem Fernkämpfer schon einen Nahkämpfer machen kann (beispiel Zauberer) lässt mich da nicht so pessimistisch sein. Klar ist es erstmal eingeschränkter als man das gewöhnt ist, und ich mag' Einschränkungen meist nicht, aber das Diablo ein Spiel wird, das keinen Spaß macht, kein flüssiges Gameplay hat und ARPG Fans nicht begeistert, würde mich schon stark überraschen.
Zitieren
#3
Chaliux schrieb:Tja, so ist es. Gut zusammengefasst.

Zum Skillsystem: Nach wie vor ist alles in Hülle und Fülle noch gar nicht bekannt. Allein das das Runensystem aus einem Fernkämpfer schon einen Nahkämpfer machen kann (beispiel Zauberer) lässt mich da nicht so pessimistisch sein. Klar ist es erstmal eingeschränkter als man das gewöhnt ist, und ich mag' Einschränkungen meist nicht, aber das Diablo ein Spiel wird, das keinen Spaß macht, kein flüssiges Gameplay hat und ARPG Fans nicht begeistert, würde mich schon stark überraschen.

Kommentar zum Runensystem stimme ich zu. Das Wort eingeschränkter verstehe ich nicht im Ansatz. Wo ist denn da die Einschränkung, wenn du alle Skills situationsbezogen nutzen können wirst? Die Einschränkung war mit Skillpunkten vorher größer, obwohl man respecen konnte. Denn es war klar, dass man max. 2-3 Skills ausskillen konnte, der Rest wären ein paar Pünktchen gewesen, die zu minimalem Schaden führen. Jetzt hat man 6 aktive Skills, deren Stärke mit dem Charlevel skaliert und durch Runen, Gems und passive Skills besonders gepusht werden können. Damit hat man mehr Individualisierungsmöglichkeiten als mit dem alten System, wenn mich meine Vorstellungskraft nicht betrügt.
Zitieren
#4
Nun, dann war das missverständlich.
Mehr Vielfalt und Individualisierung, ja, denke ich auch. Viele Spieler/Kritiker haben aber das subjektive Empfinden, dass sie, weil sie Gewohntes über Bord werfen müssen, eingeschränkt sind.

Auch möchte ich Einschränkung hiermit auf das Thema "Onlinezwang" erweitern, da es für viele Spieler, die das stört, irgendwo die Wahlmöglichkeit nimmt, zwischen rein Offline oder Online. Auch das ist eine Art der Einschränkung, eine, die ich persönlich als Banalität einstufe, aber viele stört es enorm, wie man in vielen Foren mitlesen kann.
Zitieren
#5
Schön zusammengefasst und mit Punkt 3 haste absolut recht. Gefällt mir zwar auch nicht so aber mehr als abwarten kann man nicht machen Big Grin Vielleicht wird es der größte Mist ever oder es ist einfach überraschend gut.
Zitieren
#6
Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen Smile

Ich wollte nur auch nochmal herauskehren, dass mit "Einschränkung" in diesem Fall Verminderung kombinierbaren Möglichkeiten, sowie die Abnahme des autonomen Denkens gemeint ist. Schließlich muss sich niemand mehr Gedanken darüber machen wieviele SP er in welchen Tree setzt um optimal mit den vorhandenen Ressourcen zu wirtschaften. Gegen Veränderung habe ich nichts, doch fällt es eben schwer im Vorhinein dadurch eine Verbesserung des Systems zu sehen, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren

Mfg
Zitieren
#7
Man hat ja 26 Aktive Skills zur Verfügung, nur 6 kann man mitnehmen/benutzen. Da muss man schon überlegen. Das ganze gepaart mit den skillrunen (machen mal eben aus einer Zombiewand ne Zombieleiter usw usw) PLUS unterschiedliche Ausrüstung PLUS Sockel, reicht glaub ich zur individualität Smile

Ich glaube es wird nich so schlimm, wie es klingt da wir das neue System ja nicht kennen. Die meisten haben angst, weil ein uns bekanntes System entfernt wurde (genauer gesagt zwei, statpointvergabe is ja auch raus).
Juuunge. Diablo 3, weisst du was das heisst ? Kein RealLife mehr !!
Zitieren
#8
Pantokrator schrieb:Ich darf mich glücklich schätzen einen BetaKey zu bekommen und freu mich schon darauf.

Die anderen Punkte habe ich schon einige Male gelesen und wurden alle gut durch gekaut von jedem.. ABER! Das hier interessiert mich 1000mal mehr..

Wo hast du den her bekommen?
[Bild: image.php?type=sigpic&userid=2920&dateline=1307353851]
Zitieren
#9
Pantokrator schrieb:2.) Real Money Auctions
In diesem Punkt frag ich mich ob die meisten einfach nur zu faul sind um bis ans Ende der Beiträge/Interviews zu lesen! Immer wieder hysterische Postings ala "RMAH zerstört die Spielbalance", "man spiele damit Chinafarmern in die Hände" oder die besten sind die, die das RMAH mit einem f2p Itemstore gleichsetzen. In diesem AH wird das legalisiert was bisher sowieso schon über Ebay und Foren gelaufen ist. Spieler bieten anderen Spielern für ingame Gold oder Geld Items oder ganze Charaktere an. Was ist daran neu? Nichts man gebe bei ebay einfach "wow account" ein nur,dass das nicht legal ist! Das RMAH wird KEIN Itemstore in dem man für echtes Geld Items von Blizzard aus dem Nichts kaufen kann ergo jedes Item muss von einem anderen Spieler gefunden werden bevor es gekauft werden kann. Dieses System ist ziemlich innovativ und funktioniert in anderen Spielen wie Eve Online, auf etwas indirekterem Wege seit Jahren hervorragend. Wer fleißig ist kann sich somit ein bisschen vom Kaufpreis zurückverdienen. Andererseits muss mans auch gar nicht verwenden wenn man nicht will und hat keinen Nachteil dadurch.

Wie du bereits schreibst wird das legalisiert, das zuvor illegal war. So, und was soll daran jetzt gut sein? Das was zuvor illegal war war ja nicht grundlos illegal.. Würde man jetzt Heroin legalisieren, dann würde das die Welt auch nicht besser machen, hm ?

Früher gab es, wie bereits 100 mal gesagt, diverse Blocker die erst aufwändig abgearbeitet werden mussten, zudem war es illegal. Ohne Blocker und ohne den Aufwand ist es jetzt für jeden Deppen verfügbar und somit fester Bestandteil des Spiels!

Ob es ein richtiger Itemstore ist oder nicht ist ebenso total egal. Es stimmt natürlich das es kein richtiger Itemstore ist, soviel muss man natürlich einräumen. Aber er funktioniert halt zu 99.9% wie einer..das macht die Sache auch nicht besser.

Das Angebot wird doch trotzdem vorhanden sein im Ah, und dadurch auch permanent die Möglichkeit, sich die besten Sachen für reales Geld zu kaufen. Insofern kann ich mir nun trotzdem die besten Sachen kaufen so wie ich lustig bin.:ugly:

Das Angebot wird sicher nicht ausgehen, da sitzt eine ganze Wirtschaft dahinter die sich in diesen Stunden gerade auf den Launch des Spiels vorbereitet.

Der Boom mit Items für Geld florierte bereits damals in D2 extremst als es noch illegal war, was denkst du denn was nun passieren wird?:ugly:
Nun sind Tür und Tor geöffnet, Bots Cheats Dupes und Hacks noch interessanter, nun lohnt es sich damit im großen Stil abzucashen und genau deswegen wird sich das auch niemand entgehen lassen.

In D3 wird der größte Reibach seit Beginn der PcSpieleIndustrie gemacht werden, schaut euch die Itemshops doch bitte mal ne Sekunde ohne verschmierte Brille an!

Manche Leute sind derartig naiv hier im Forum..."Maximal 2-3 Euro, mehr bezahlt ein normaler Mensch eh nicht ".
Furchtbar falscher IRRTUM! Ein gutes Item mit perfekten Stats kann gut 30-50 Euro wert sein oder auch mehr, wers nicht glaubt der verschone mich bitte mit geistig minderbemitteltem Flame sondern schaue sich das Ganze bitte auf entsprechenden Seiten selber an.....jetzt.. 10 Jahre nach Release des Spiels gibts da immer noch Items für 50 Euro und mehr..

Es existiert definitiv ein sehr großer Kundenkreis, der bereit ist Unsummen von Geld lockerzumachen. Existierte damals und wird dann wenn es legal geworden ist und noch viel einfacher und zugänglicher komplett das Spiel beeinflussen!

Gibt ja sogar Leute die in WOW für ein spezielles Mount 250 Euro blechen...nur dort ist es noch nicht eskaliert weil es BOP gab.
Gut, auf was will ich hinaus?

Eine riesige Wirtschaft wird sich auf das Game stürzen und früher oder später wird es auch gehackt werden und Bots werden die Runs machen. Stichwort Erhöhung des Euro/Stunde Sollwerts...Wenn man ein Game ausbeuten kann dann wird man alles versuchen dieses auch möglichst effizient zutun. Egal mit welchen Mitteln. Da es hier um reales Geld geht und nicht gerade wenig davon!

Angebot wird immer da sein!
Was hindert mich also daran nen 20er im RMAH gegen das beste Schwert ingame zu tauschen und dann damit abzurocken? Wilsons Stellungnahme dazu, seine Annahme, das Spieler die Items kaufen würden, aufgrund ihrer eigenen fehlenden Fähigkeit soundso nach ein paar verlorenen Spielen wieder vom Matchmakingsystem auf die Mütze bekommen würden ist ein simpler TRUGSCHLUSS! Denn nicht jeder der tolle Items kauft ist ein schlechter Spieler. Manche spielen verdammt gut und dann? Sobald sie das beste Gear kaufen? ROFL? Da soll mir dann nochmal einer erzählen, das das nicht die Kräfteverhältnisse verschieben würde und nicht unfair wäre.....

Dieses AH verschiebt die Grenzen und Kräfteverhältnisse definitiv und beeinflusst grundlegend das Spiel. Und das auf eine unfaire Art und Weise die dem Spiel nur schaden kann.

3 Monate nach Release benutzt das normale Ah doch eh keine Sau mehr. Wozu auch? Geld ist das bessere Gold und damit kann ich mir genauso ingame Gold kaufen....:laugh3:
Zitieren
#10
TheChosenOne schrieb:Wie du bereits schreibst wird das legalisiert, das zuvor illegal war. So, und was soll daran jetzt gut sein? Das was zuvor illegal war war ja nicht grundlos illegal.. Würde man jetzt Heroin legalisieren, dann würde das die Welt auch nicht besser machen, hm ?

epic fail ...
Glaub mir es würde die Welt besser machen...die Gründe sind mannigfaltig ,Beschaffungskriminalität,mafiöse Handelsstrukturen ,Hotshots,uvm. würde alles der Vergangenheit angehören ,um nur ein par Beispiele zu nennen.

Soviel zm OT crap

Das von Dir aufgeführte Horrorszenario ist leider schon lange Realität ob nun mit ingame AH oder ohne .
Haste was dann biste was ...in der heutigen Zeit ist fairplay nicht mehr zeitgemäß.

Zum Thema keine Skillpunkte mehr verteilen ....sieht es ja nun so aus das man "wohl" ganze Skills umverteilen kann .
Das macht die Sache doch wesentlich attraktiver ...bei D2 endete ja alles immer damit letztendlich einen lv 30 skill zu maxen und speziel beim Barbaren hatte man ja nicht allzu viele Möglichkeiten :tongue3:

Ich warte erstmal die Beta ab biss ich mit dem meckern Anfange ^^
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gold und Handwerkswaren im RMAH freigeschaltet krampf 3 984 13.07.2012, 14:47
Letzter Beitrag: kurolith
  Mobile Benachrichtigungen/RMAH Basaki 5 1.965 19.06.2012, 08:52
Letzter Beitrag: Basaki
  steuerrecht im bezug auf das rmah in deutschland hau ihn tot der dropt gut 19 3.349 23.04.2012, 19:02
Letzter Beitrag: ra-rb
  Wieviel Euros werdet ihr im RMAH monatlich ausgeben? Nicolaj 185 26.362 23.04.2012, 09:23
Letzter Beitrag: Ralfons
  RMAH wegen Korea nachreichen? Onsen 8 1.707 26.12.2011, 14:49
Letzter Beitrag: Mendeln

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste