Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
nur zwei große Übel in diablo 3?
#51
com schrieb:Allein, dass der Mond 100%ig EXAKT auf die Sonne passt bei einer totalen Sonnenfinsternis ist Erstaunlich wie ich finde...

Das absolut garnicht erstaunlich. Auch wenn der Mond nur halb so groß wäre wie er ist gäbe es auf der Welt Punkte mit einer totalen Sonnenfinsternis. Allein der Radius wo man eben eine totale Sonnenfinsternis hätte würde sich verkleinern. Das hat was mit Optik zu tun Wink

Auch dein Punkt mit den Zufällen hinkt. Als Beispiel gilt der Würfel.
Wenn du 100 mal würfelst hast du eine Zahlenkombination die nur sehr schwierig wieder nachzumachen ist. Ums genau zusagen bräuchtest du 100*100*100*100*100*100 = 1.000.000.000.000 versuche.
Was ich damit sagen will. Unsere Welt nachzumachen ist nahezu unmöglich. Aber das es sie gibt ist genauso wahrscheinlich wie jede andere Kombination.


So nun zu Glauben Allgemein:
Jeder Glaube ist gut und Gerecht wenn er seinen Anhänger zu einem Richtigem Leben führt!

Leider führen diese Grundsätze nur der Buddismus und Teile des Heidentums.
Ausserdem ist es schwer von Veränderungen des Glaubens zu sprechen da zum Beispiel das Christentum auf das Judentum und das Heidentum aufbaut.

So zurück zum Spiel:
Ich dachte die könnten nur ohne Probleme zurück auf die Erde wenn der Weltenstein verdorben wäre.
Deswegen hat ihn Tyrael doch zerstört.
Zitieren
#52
Niume schrieb:Das absolut garnicht erstaunlich. Auch wenn der Mond nur halb so groß wäre wie er ist gäbe es auf der Welt Punkte mit einer totalen Sonnenfinsternis. Allein der Radius wo man eben eine totale Sonnenfinsternis hätte würde sich verkleinern. Das hat was mit Optik zu tun Wink

Naja ganz so ist es nun auch nicht... Sagen wir so, es ist so gut wie Unwahrscheinlich, dass man eine miterlebt erstens... und zweitens bei wesentlich kleinerem Mond geht die Chance auch auf die 0% zu... Beispiel "Phobos"

[Bild: 180px-PIA05553.gif]

Man beachte dabei ebenfalls den Abstand des Mars zur Sonne, der entsprechend kleiner ist als der, der Erde

[Bild: 800px-Comparison_sun_seen_from_planets.svg.png]

Mag nicht nach viel Aussehen, sind aber enorme Unterschiede.... Zudem wird der Mond in ein paar 100.000 Jahren nicht mehr exakt passen... Aber wer weis, bis dahin hat sich die Menschheit sicher sowieso schon selbst vernichtet ^^

Niume schrieb:Auch dein Punkt mit den Zufällen hinkt. Als Beispiel gilt der Würfel.
Wenn du 100 mal würfelst hast du eine Zahlenkombination die nur sehr schwierig wieder nachzumachen ist. Ums genau zusagen bräuchtest du 100*100*100*100*100*100 = 1.000.000.000.000 versuche.
Was ich damit sagen will. Unsere Welt nachzumachen ist nahezu unmöglich. Aber das es sie gibt ist genauso wahrscheinlich wie jede andere Kombination.

Soweit richtig nach dem Dezimalsystem... Fakt ist auch das es keine zweite Erde so nochmal im Kosmos gibt... Aber das habe ich auch nie in Frage gestellt oder? oO Im Weltraum wird es sicher von Zivilisationen bewohnte Welten geben ^^ das bestreite ich auch nicht, im Gegenteil... Achja... zudem hinkt die Rechnung etwas, weil man dafür eine Wahrscheinlichkeitsrechnung bräuchte und kein Nullen addiere.

Berserk schrieb:Das Christentum ist eine gute Sache finde ich, aber ich hasse die Menschen die den Glauben ständig verspotten.

Wenn du das als Spott sieht, dann tuts mir Leid... sollte es def nicht sein... Zudem wurde ich nicht katholisch erzogen. Aber ich erkläre mich besser mal unterhalb dazu... Vorweg sei gesagt: Ich verurteile niemanden für seinen Glauben oder seine Herkunft ich Verurteile nur ein paar andere Dinge...

Berserk schrieb:Uriel bekommt diese "Apokalyptischen Aspekte" nicht in der katholischen Kirche nur, sogar im Islam wird ihm diese Rolle zugeschrieben.

*ironiemode on*
Wenn man das als Glaube ansieht... Naja lassen wir das, ist wirklich ganz banal ne Grundsatzdiskussion. Aber okay von ihrer Zeitrechnung her sind sie jetzt im 14jh... da hat man in Europa mit der Hexenverbrennung gerade erst angefangen... muss man der fairnesshalber zum Islam auch mal zu gut kommen lassen Tongue
*ironiemode off*

Niume schrieb:An was ich glaube spielt hier keine Rolle, aber dennoch finde ich das der "Glauben" ein guter Leitfaden für Beruhigung hat. Eine Lektüre zum runterkommen, wie auf Klassik Radio ab 23 Uhr die Downbeats

Es lehrt nichts böses, also sollte das nicht so angesehen werden. Es bleibt sowieso jeden Menschen überlassen was er tut und was nicht, aber dieser persöhnlicher Antiglauben Spottung, finde ich ehrlich gesagt aufdringlich. Soweit hat keiner gefragt. Über den Glauben will hier keiner diskutieren. Ich sehe ich nicht als gut oder böse an, es ist streng, wenn man sich dran hält, aber es ist es lehrt nichts Böses, genausowenig wie der Islam oder sonstwas. Die Menschen machen es nur schlecht, nicht der Glauben alleine, das sollte mann immer im bedacht haben. Ich zB hasse als Kathole die Kirche, weil die Menschen einfach nur bescheuert sind. Das Christentum wurde schon vor dem Mittelalter entfremdet.
Es bleiben, wie immer, die Menschen, die den Glauben schlecht darstellen.
Mann sollte ebenso dran denken das die Bibel für jeden Menschen verständlich geschrieben wurde. Mann muss jeden IQ treffen, deswegen ist es sehr sturr und Pflichten wollend geschrieben. Man nehme sich daraus was man will, rührt es garnicht erst an und urteilt dann doch darüber ohne zu wissen worums geht. Wenn ich zum Obsthändler gehe, ist es mir unwichtig woher er seine tolle Schürze hat oder warum er schlechte Laune hat. Seine Darstellung ist mir egal, ich gehe nur wegen den Äpfeln hin Shy

Naja ich weis ja nicht... oO Aber ich wills auch mal belegen, was im Koran steht:

"O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht eure Väter und eure Brüder zu Freunden, wenn sie den Unglauben dem Glauben vorziehen. Diejenigen von euch, die sie zu Freunden nehmen, das sind die, die Unrecht tun."
Sure 9, 23
(Auf Deutsch jene Menschen sind durch Ignoranz zu strafen, als würden sie vor den Augen anderer nicht existieren, selbst Familienmitglieder)

"Kämpft gegen diejenigen, die nicht der Religion der Wahrheit angehören, bis sie von dem, was ihre Hand besitzt, Tribut entrichten als Erniedrigte"
Sure 9, 19
(Glaube einer der Sprüche, die Märtyrer sich selbst vorsagen bevor sie in die Luft fliegen oO)

"Tötet die Ungläubigen, wo auch immer ihr sie findet!"
Sure 9, 1-5
(Ich glaube dafür brauche ich keine Erläuterung)

Und daran halten sie sich ja auch durch Terroranschläge... *Schulterzuck* Die Antwort auf Hexenverbrennungen und Kreuzzüge... (Wo der gleiche Terror vom Katholizismus ausging) Desweiteren kann man noch die ganzen ethnischen Säuberungen in der "neuen Welt" dem Katholizismus zuschreiben... Was die Spanier an Aztheken, Maya, Inka für ihren Glauben abgemurkst haben. Vergewaltigung von Ministranten und Pedophile Priester die durch ihr Zölibat (aus Psychologischer Sicht) zu absoluten Monstern mutieren müssen... (Ich würde noch mehr anbringen, aber ich denke das reicht als abschreckendes Beispiel!)

Wie kann man bei alle dem noch allen ernstes Behaupten "Die Kirche lehrt nichts Böses", wenn man sich den Koran ansieht... oder die Katholische Kirche, die ihren "Schäfchen" eintrichtet, dass sie in ewiger Verdammnis schmoren, wenn sie nicht exakt das Glauben was ihnen die Kirche (btw. völlig zu ihren Gunsten umgeschriebene Bibel) und ihr Vatikan vorschreibt... Ja selbst ich nehme mir meine Signatur zu Herzen. Ich weis auch denke ich diesbezüglich mehr als genug zu dem Thema um mir dieses Urteil darüber denke ich erlauben zu können.


Aber ich schweife ab, ja...
Besser wir belassen es dabei, jeder hat sowieso seine eigene Meinung, Feedback zu dem Thema ist immer gut, vlt auch ein wenig smalltalk dazu (sollte er erwünscht sein). Sollte sich hier jemand persönlich auf den Schlips getreten fühlen durch den Post, pls einfach PM, damit man das ggf. aus der Welt räumen kann Smile Ich bin kein Unmensch... und man kann über allem mit mir reden.
Zitieren
#53
Confusedtupid:
Und der Nobelpreis geht aaaaaaaaaan .... :drummer: : com ! Herzlichen Glückwunsch, mein Junge Smile

Find die Diskussion wieder einmal sehr interessant !
~ Stolzes Mitglied von DRLeGGZ ~
I'll beat the Candy out of the Treasure Seeker Shy
Zitieren
#54
Alter, was quatscht ihr da von Mond und Sonnenfinsternis, was hat das mit Diablo zu tun...

Nachtfalke schrieb:Wenn die wirklich medusen und Hapien rein bringen kannst du das Spiel gleich umbennen in Titanquest 2 denn dann wäre es Tianquest ziemlich ähnlich. aber was ich mal nicht schlecht fände währen Drachen bei Diablo.
Dann wäre es WarCraft... ^^ Also ich habe noch nie in der Geschichte von Diablo Drachen endeckt...


Eriktion schrieb:So jetzt will auch mal meine Spekulation ablassen^^
Ich denke es wird/könnte so ablaufen:

Die übel brauchen die seelensteine nur um in der welt der menschen existieren/gestalt annehmen zu können. werden sie dort vernichtet, müssen sie lediglich in die hölle zurückkehren da der seelenstein futsch ist.#

SOOOO und durch die zerstörung des weltsteines ist nun eine verbindung zwischen der hölle und der menschen-welt/himmel entstanden (siehe großes loch da wo der weltstein war) geht da ja auch ziemlich tief runter den artworks zufolge... also warum nicht?

So ein großes loch zur hölle hat den nachteil das ziemlich viele dämonen in die welt strömen^^
ABER jetzt besteht die möglichkeit/notwendigkeit ALLE großen übel zu besiegen. Undzwar in ihrer endgültigen form also ohne seelenstein! Das heißt werden sie jetzt besiegt ist es ihr endgültiges ende

Wär doch toll oder? Smile

Würde jedensfalls sehr viele Endgegner versprechen und auch noch halbwegs logisch+sinnvoll sein...

(ich hoffe ich hab nicht zuviel verraten @Bizzard^^):bucktooth:
Forsaker schrieb:Diablo, Meph und Baal wurden nur getötet, nicht vernichtet.
Da der Weltstein vernichtet wurde können sie also problemlos zurück kommen.

Was sollte auch ein Diablo ohne Diablo ... macht keinen Sinn.

Das sind die zwei besten Comments hier in dem Thema...
Darf ich es mal zusammenfassen und erweitern?


Die Seelensteine wurden entwickelt um dämonen darin einzusperren und ihre Macht zu binden, das was in Diablo und Diablo II vorkam waren immer nur kleine Splitter (Teile) vom gesammten Seelenstein.

Vor Diablo 1:
Diablo und seine Brüder schafften es in die Welt der sterblichen zu kommen, wurden besiegt und in Seelensteine verbannt. Diablo wurde damals in einen roten Seelenstein eingesperrt (Wie ein Djinni in einer Flasche) und tief unter der Kathedrale von Tristram versteckt. Erzischof Lazarus wurde damals von Diablo beschworen hinunter ins Labyrinth zu gehen, den Seelenstein zu finden und ihn am Boden zu zerbrechen, damit seine Kraft wachsen konnte. Als dies getan war versuchte er den König Leoric zu bekehren um von seinem Körper Besitz zu nehmen, was ihm aber durch seine starke Gläubigkeit verwehrt blieb, stattdessen wurde der König nur Wahnsinnig und veranlasste einen Krieg. Als Diablo erkannte dass er beim König keine Chance hatte versuchte er es bei Leoric's einzigem Sohn Prinz Albrecht. Er lockte ihn hinunter ins Labyrinth und zwang ihn dazu sich einen der Seelensplitter in seinen Körper zu rammen um ihm wieder einen wandelten Körper zu schenken mit dem er seine Macht ausbreiten konnte. Der König fragte seine Soldaten wo sein Sohn sei doch als sie nicht antworteten lies er sie hinrichten, aufhängen usw. Lazerus lockte viele der restlichen Soldaten und bewohner runter ins Labyrinth um nach dem Jungen zu suchen, welche jedoch in einer falle ändete und diese vom Schlächter getötet wurden. Nach einiger zeit kam der beste Kriegssoldat des Königs zurück nach tristram (das ist übrigens den Krieger den ihr im Intro seht) und sah dass der König verrückt wurde, als er keinen Ausweg mehr sah nahm er sein Schwert und bohrte es durch das Herz des Königs, dieser wurde im Labyrinth bestattet und da an fängt Diablo 1 an.

Zwischenbericht:
Interessant ist zu verfolgen, dass in einem früheren Trailer von Diablo 2, DER Krieger (alias Wanderer) den Seelensplitter bei der Kutschenfahrt wegwirft und in Diablo 2 zum schluss aber wieder einen Seelensplitter im Hirn stecken hat. Das ist doch irgendwie Paradoxisch wenn man es realistisch betrachtet, den Baal trägt seinen Seelensplitter um seinen Hals zum Schutz dass er nicht zerstört wird... Doch vielleicht war die bedeutung der Seelensplitter früher (nach Blizzard's Gedanken) anders, dass die Krieger sich Diablo völlig hingab, den Seelenstein nicht mehr brauchte, da die gesammte Seele von Diablo in ihn überging. Das ist irgendwie verständlicher als wie die Annahme aus Diablo 2 dass die Seelensplitter beim zerstören auch die Seelen des gefangenen Dämonen wieder zurück schicken. Mir hätte diese Art besser gefallen und dass man einen anderen Weg hätte finden müssen ihn zu zerstören.

Zu Diablo 2:
Hatte man alle Seelen-"splitter" in der Höllenschmiede (welche dafür sorgte dass die Seelensteine komplett zertstört wurden) zerstört um die Übel wieder in die Hölle zu schicken. Sprich sie müssen erst mal einen Weg finden wieder in die Welt der sterblichen zu gelangen. Baal trug den Seelensplitter bei sich, wurde somit erst später getötet. Man erfuhr aber nicht ob der Seelensplitter ebenfalls in der Höllenschmiede zerstört wurde oder nicht, Tyrael befahl einem nur sich zu beeilen um nicht getötet zu werden. Darum war das Schicksal von Baal eher noch ein Rätsel. Tyrael zerstörte den Weltenstein, der die Welten zusammen hielt, sprich: dafür sorgte dass Himmel/Erde/Hölle nicht frei zugänglich waren.

[COLOR="Sienna"]Und nun kommen die spekulationen:
Durch die Zerstörung des Weltsteines wurde nun eine Verbindung zwischen der tiefen Hölle, der Welt der sterblichen und des heiligen Himmels geschaffen (siehe großes Loch im Intro, wo sich der Berg und der Weltstein befanden). So ein großes Loch zur Hölle hat den Nachteil das ziemlich viele dämonen in die welt strömen können. Ich glaube jedoch nicht dass die Dämonen endgültig besigt werden können zumindest nicht die Übel, denn nach meiner Ansicht nach sind sie genauso wie die Engel unsterblich. Man wird zumindest einen Weg finden müssen das Loch zur Hölle wieder zu schliessen. Das nehme ich an wird das Ziel von Diablo 3 sein. Genauso interessant, was ist mit Baal, warum hat die Kreatur die angeblich Diablo sein soll 3 Köpfe/Gesichter, erinnert ihr euch an den Comment wo gesagt wurde dass Baal als Gestallt drei Köpfe hatte? Vielleicht ist es tatsächlich nicht Diablo gegen dem man kämpft, sondern wieder Baal, oder vielleicht gar alle drei Übel in einer Kreatur? Man wird es wohl erst beim Release erfahren. ^^[/COLOR]

Diablo 1 (PS1 Version):
Sind die Übel einmal wieder in die Hölle verbannt benötigen sie eine Menschliche Hülle um sich (ZitatSmile "in der Welt der sterblichen zu manifestieren"

Werde sicher noch demnächst die Hörbücher des Dunklen Exils, des Sündenkrieges, usw. aus der PS1 Version von Diablo irgendwo hochladen, da könnt ihr euch dann ne kleine Zusammenfassung auf Deutsch !!anhören!! ca. 15-30 min. weiss nicht mehr genau wie lange).

Und ps.: "Uriel" ist nicht der "Engel des Todes", sondern der "Geist der Ministration und des Friedens", also so unefähr genau das Gegenteil von dem was du geschrieben hast, Berserk. Genauso entspricht Tyrael keinem Namen der Engel, wer dieser also nun ist bleibt Mysteriös.

Und bleibt bitte beim Thema, sonst verwende ich noch das Wort Sektenspinner für ne bstimmte Person hier. ^^
Bitte unterstützt [color="Maroon"]NICHT den Kauf von InGame-Items aus diversen Item-Shops!!![/color]
[Bild: 87bf262237243322b1b08c44bf.png]
Euch ist Diablo III viel zu bunt & unscharf? Hier habt ihr die perfekte [color="Maroon"]Lösung! :happy2: [/color]
Zitieren
#55
ShareVok schrieb:Die Seelensteine wurden entwickelt um dämonen darin einzusperren und ihre Macht zu binden, das was in Diablo und Diablo II vorkam waren immer nur kleine Splitter (Teile) vom gesammten Seelenstein.

Zwischenbericht:
Interessant ist zu verfolgen, dass in einem früheren Trailer von Diablo 2, DER Krieger (alias Wanderer) den Seelensplitter bei der Kutschenfahrt wegwirft und in Diablo 2 zum schluss aber wieder einen Seelensplitter im Hirn stecken hat. Das ist doch irgendwie Paradoxisch wenn man es realistisch betrachtet, den Baal trägt seinen Seelensplitter um seinen Hals zum Schutz dass er nicht zerstört wird... Doch vielleicht war die bedeutung der Seelensplitter früher (nach Blizzard's Gedanken) anders, dass die Krieger sich Diablo völlig hingab, den Seelenstein nicht mehr brauchte, da die gesammte Seele von Diablo in ihn überging. Das ist irgendwie verständlicher als wie die Annahme aus Diablo 2 dass die Seelensplitter beim zerstören auch die Seelen des gefangenen Dämonen wieder zurück schicken. Mir hätte diese Art besser gefallen und dass man einen anderen Weg hätte finden müssen ihn zu zerstören.

Zu Diablo 2:
Hatte man alle Seelen-"splitter" in der Höllenschmiede (welche dafür sorgte dass die Seelensteine komplett zertstört wurden) zerstört um die Übel wieder in die Hölle zu schicken. Sprich sie müssen erst mal einen Weg finden wieder in die Welt der sterblichen zu gelangen. Baal trug den Seelensplitter bei sich, wurde somit erst später getötet. Man erfuhr aber nicht ob der Seelensplitter ebenfalls in der Höllenschmiede zerstört wurde oder nicht, Tyrael befahl einem nur sich zu beeilen um nicht getötet zu werden. Darum war das Schicksal von Baal eher noch ein Rätsel. Tyrael zerstörte den Weltenstein, der die Welten zusammen hielt, sprich: dafür sorgte dass Himmel/Erde/Hölle nicht frei zugänglich waren.

[COLOR="Sienna"]Und nun kommen die spekulationen:
Durch die Zerstörung des Weltsteines wurde nun eine Verbindung zwischen der tiefen Hölle, der Welt der sterblichen und des heiligen Himmels geschaffen (siehe großes Loch im Intro, wo sich der Berg und der Weltstein befanden). So ein großes Loch zur Hölle hat den Nachteil das ziemlich viele dämonen in die welt strömen können. Ich glaube jedoch nicht dass die Dämonen endgültig besigt werden können zumindest nicht die Übel, denn nach meiner Ansicht nach sind sie genauso wie die Engel unsterblich. Man wird zumindest einen Weg finden müssen das Loch zur Hölle wieder zu schliessen. Das nehme ich an wird das Ziel von Diablo 3 sein. Genauso interessant, was ist mit Baal, warum hat die Kreatur die angeblich Diablo sein soll 3 Köpfe/Gesichter, erinnert ihr euch an den Comment wo gesagt wurde dass Baal als Gestallt drei Köpfe hatte? Vielleicht ist es tatsächlich nicht Diablo gegen dem man kämpft, sondern wieder Baal, oder vielleicht gar alle drei Übel in einer Kreatur? Man wird es wohl erst beim Release erfahren. ^^[/COLOR]

Diablo 1 (PS1 Version):
Sind die Übel einmal wieder in die Hölle verbannt benötigen sie eine Menschliche Hülle um sich (ZitatSmile "in der Welt der sterblichen zu manifestieren"

Back to Topic, recht hast du ^^

Interessant zu wissen... den Trailer kannte ich noch aus der Zeit vor Diablo2, mir war aber nicht bekannt, dass der Wanderer definitiv so aussah, also in den D2 Videos war er um einiges Humaner anzusehen, auch das mit dem Steinchen hatte ich glatt vergessen oO Das der einfach mal so auf der Straße rumlag... Hmn komisch, ja... Aber ich persönlich bezweifele sowieso das die Story überhaupt mal so gedacht war... In den Ingame Videos sah es zumindest ehr so aus, dass sich der Charakter das Ding nicht einfach mal so in die Birne gerammt hat, weil er mit Diablo kämpfen wollte, nein es sah ehr so aus, als würde Diablo ihn beeinflussen, sich das Ding reinzurammen... Achja dazu kommt auchn in Diablo1 ist nachdem der Stein gezogen wurde aus seinem Kopf, Albrecht wieder aufgetaucht in Menschengestalt, in D2 fehlt das völlig, ist er einfach nur gestorben, gut der Stein wurde auch nciht entfernt... aber... häh?

Zum Thema Weltstein: Ich weis nicht so recht was ich davon halten soll, ein Stein der sozusagen auf der Hölle selbst liegt und sie versiegeln soll...? und WO war man denn bitte in D2 Akt4? Unter dem Weltstein, in der Hölle selbst...? und btw. warum um alles in der Welt war dort nen Außenposten des Himmels, der nicht überrannt wurde... oO Also etwas kurios und Abenteuerlich ist das ganze sowieso... Auch die Tatsache, warum Andariel und Duriel nicht in der Hölle waren (Sankturium) sondern auf Erden oO Schließlich hätten die 4 sich da unten sicher ne super Sause machen können... Achja... und die Katakomben unter der Kathedrale von Tristram... hatte auch einen Zugang zur Hölle? Oder hat Diablo auch im Falle seiner 2 Sankturien einfach nicht mit Wohnequipment gegeizt, was die Lava und die zermarterten Seelen betrifft...? Also irgendwie ist das alles ein bisschen hanebüchen... :rolleyes2: Vlt wird man aber auch vor Release noch aufgeklärt. Nett wäres jedenfalls mal ^^ Sagen wirs besser mal so... Blizzard hat sich irgendwie keine Gedanken so richtig um das Spiel selbst gemacht, sondern einfach erstmal gebaut und ne Story wohl später erst dazu gebastelt... Anderfalls, wenn jemand was weis... LASST UNS NICHT DUMM STERBEN! *gerade an einen gewissen Admin denkt, der, der immer so nett die news schreibt* :p

€dit: Hehe erinnert mich ein bissl an Herr der Ringe, was mir da gerade in den Kopf gekommen ist. Der Stein lag da einfach mal so rum, irgendwer hat in gefunden und verscherbelt... Vlt hat man ihn zu Schmuck gemacht... weil wies aussieht braucht Diablo selbst wohl Königliches Blut um sich wieder in der Welt der Menschen zu manifestieren. (Der König der Hölle selbst brauch Königliches Blut... klingt plausibel finde ich) Die 5 Ringgeister lassen grüßen... naja okay ist vlt weiter her geholt... weis auch nciht ob es für Diablos Seele so gut ist, wenn man den Stein zerkloppt und in kleinen Splittern in Ringe bauen würde xD Allerdigns, könnte man auf diesem Weg vlt mal eben so von vielen Königen und Führern, Leben entziehen, sie manipulieren und alle gegeneinander aufhetzen... ^^ Macht irgendwie nicht so richtig Sinn... Fazit: Diablo selbst ist so Unberechenbar wie seine Macher... Blizzard xD

Achja hab mir den Trailer nochmal angesehen, noch eine Frage die offen bleibt ist, wo kommt der Meteorit runter? Sieht mir ehr nach Trstram aus, von der Area her... nicht wie der Weltsteinturm oder besser was davon noch übrig ist... Zudem hab ich nen neuen Fehler entdeckt... Tyraels Schwert ist doch "Blauzorn" eine "Phasenklinge" warum um alles in der Welt ist sie dann aus Metall (Im 3er Video, D2 Endgame hat sie zumindest geleuchtet... da war zumindest nicht zu erkennen, dass Blauzorn aus Metall ist...) oO Zudem war im Trailer wohl Harrogath zu sehen (eigentlich ehr was Wüstlicheres)... dazu kommt mir wieder in den Sinn "D3 wird an keinem Ort spielen, die direkt als Heimat der Helden zählt" also nicht Harrogath, Kloster der Amazonen, Lut Golain für Palas etc. (Bei den letzteren zwei ist sowieso unklar ob sie reinkommen, bisher) Dazu kommt ausserdem noch, dass der Weltstein freischwebend ist... wie Holz zerberstet, statt zu splittern und da er verdorben war... nun... Dämonen wären denke ich so oder so durchgekommen.
Also absolut alles durchweg Banane oO Ich glaube wir sind hier irgendwo völlig auf der falschen Fährte... ^^
Zitieren
#56
@ com: Der Meteorit geht wieder in Tristram auf die Kathedrale runter. Da wo jedes Mal alles anfing, soll es weiter gehen.
~ Stolzes Mitglied von DRLeGGZ ~
I'll beat the Candy out of the Treasure Seeker Shy
Zitieren
#57
ElBastiano schrieb:@ com: Der Meteorit geht wieder in Tristram auf die Kathedrale runter. Da wo jedes Mal alles anfing, soll es weiter gehen.

Also entweder sind die Menschen doof, das sie Tristram noch nicht völlig den Erdboden gleichgemacht oder die Kathedrale mit Schutzzaubern versehen haben... oder ich weis auch nicht ^^

Hmn... wieder die Kathedrale... in der ein neues Übel geweckt wird... oO Naja wie auch immer ^^ Hoffen wir das noch mehr Story als in Diablo2 rüberkommt... hoffentlich OHNE Fehler wie der Sache mit Blauzorn, dem Weltstein... oder die 16 Ebenen darunter die direkt in die Hölle zu führen scheinen oO
Zitieren
#58
com schrieb:Also entweder sind die Menschen doof, das sie Tristram noch nicht völlig den Erdboden gleichgemacht oder die Kathedrale mit Schutzzaubern versehen haben... oder ich weis auch nicht ^^

Hmn... wieder die Kathedrale... in der ein neues Übel geweckt wird... oO Naja wie auch immer ^^ Hoffen wir das noch mehr Story als in Diablo2 rüberkommt... hoffentlich OHNE Fehler wie der Sache mit Blauzorn, dem Weltstein... oder die 16 Ebenen darunter die direkt in die Hölle zu führen scheinen oO

Die letzten Ebenen unter Tristrams Kathedrale sind nicht die Hölle ; )
In einigen Versionen vor dem Release von D1 gab es noch einen 17ten level, den man durch ein Portal unter tristram erreichen konnte = Hölle. ( finde die links gerade nicht :/, musst dich wohl auf mein Wort verlassen ; P )

btw, 100 würfelwürfe = 6^100, nicht 100^6 möglichkeiten ; ) Das sind dann doch einige mehr : P
( 653318623500070906096690267158057820537143710472954871543071966369497141477376, um genau zu sein. )

Also ja, wir haben eine chance von 1:653318623500070906096690267158057820537143710472954871543071966369497141477375, das wir mit 100 würfeln eine ganz bestimmte zahlenfolge würfeln, aber EINE dieser 653318623500070906096690267158057820537143710472954871543071966369497141477376 Zahlenfolgen haben wir auf jeden fall.

Auch wenn der Mond nur ein Volumen von 0.5nm³ hat, gibt es immernoch eine Fläche der totalen Sonnenfinsterniss - auf der sonnenabgewandten Seite des Mondes.
Zitieren
#59
Davey Jones schrieb:Auch wenn der Mond nur ein Volumen von 0.5nm³ hat, gibt es immernoch eine Fläche der totalen Sonnenfinsterniss - auf der sonnenabgewandten Seite des Mondes.

Wenn man den Mond im Auge hat, sicher :laugh3: Anderfalls müsste selbst ein Staubkorn eine Sonnenfinsternis auslösen (Sonnenzugewandt) oO Zudem wen interessiert die Sonnenabgewandte Seite in dem Falle? Aber wie auch immer Back to Topic
Zitieren
#60
Wer noch einmal NUR einen einzigen Satz mit einer Mathe-Formel formuliert, wird von mir in den Boden gestampft ... Mit einer Wahrscheinlichkeit von 100% Wink
~ Stolzes Mitglied von DRLeGGZ ~
I'll beat the Candy out of the Treasure Seeker Shy
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Zwei "Fraktionen"? (SPOILER) REFARDEON 26 8.224 23.09.2011, 22:17
Letzter Beitrag: TubbyToaster
  Die Übel Berserk 174 41.426 30.11.2010, 15:22
Letzter Beitrag: WhiteCloud

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste