Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentar: Mit Diablo 3 zum Casual-Gamer wider Willen
#1
Diablo 3 ist ein Casual-Spiel und wir „fast“ alle alle Casual-Zocker!Diese steile Behauptung an den Anfang gesetzt, weiß jeder, der im Deutsch-Unterricht gut aufgepasst hat: jetzt folgt keine Nachricht und auch kein kein fundierter objektiver Artikel, sondern ein Kommentar – etwas, was ich schon...

weiterlesen
Autor: Freynan
Zitieren
#2
Ich bin weder Casual noch Profi...ich bin Hobbyist.:grin:

Viele Grüße
MAMAZONE
ja, das Amu gibt es, finde gerade jeden Tag eines[Bild: d2v46kac.jpg]
Zitieren
#3
MAMAZONE schrieb:Ich bin weder Casual noch Profi...ich bin Hobbyist.:grin:

Viele Grüße
MAMAZONE

Seh ich genauso Rolleyes
[Bild: 2b97e808fa5a0d667501dd54b9.png]
Zitieren
#4
MAMAZONE schrieb:Ich bin weder Casual noch Profi...ich bin Hobbyist.:grin:

Viele Grüße
MAMAZONE

Kann ich bis auf Ladder und Gildenzugehörigkeit unterschreiben.
Zitieren
#5
Habt ihr den Kommentar von Freynan alle überhaupt gelesen? Die Absicht eurer Kommentare wird mir wirklich nicht klar.

Da schreibt jemand seine Ansicht des Spiels auf, arbeitet die Intention des Entwicklers heraus und bewertet sie, und ihr schreibt alle "Ich bin kein Casual", "Ich bin X", "Ich bin Hobbyist". Hat mit dem Beitrag nichts zu tun und in etwa den gleichen Inhalt wie "Habe deinen Kommentar nicht gelesen, will aber was dazu schreiben."
Zitieren
#6
Halli hallo,

also ich habe den Kommentar gelesen, und er spricht mir aus der Seele
:love:
Inklusive der schönen Anmerkung über die Verfacebookung (oder so) des Selbstwertgefühls. Auch schön mit den Wettbewerben :2thumbsup:
Ich zocke recht selten Diablo, mein persönliches Ziel ist es derzeit noch das Ulianas Set in der Season zu sammeln und mal auszuprobieren, und das Vyrs Set zu finden und zu begreifen. (nein Ysu, das ist natürlich kein Ziel für deinen "Contest"-Thread :grinSmile
Eigentlich recht bekloppte Geschichte :goofy:, aber für mich selbst sinniger als zu versuchen irgendwelche Grift Stufen zu erreichen, um ähm... ja, warum denn?
Hatte ich irgendwann schonmal geschrieben, man sammelt Gegenstände um schneller bessere Gegenstände zu finden um... das wars dann.
So ist Diablo 3 leider. Ganz nett für zwischendurch aber nichts zum reinsteigern leider.

ps. "Einnahmen" mit h Wink
Zitieren
#7
Ich erkenne mich in deinem Kommentar wieder, Freynan ... aber andererseits auch wieder nicht.

Inhaltlich stimme ich dir auf jeden Fall zu, aber irgendwie gefällt es mir langsam, wie es ist.

Einerseits kommt man dann neben dem Daddeln auch zu anderen, privaten Dingen. Die blieben zu Sucht-Zeiten von Diablo 2 nämlich tatsächlich mal auf der Strecke. Zwar hatte ich bspw. Zeit für meine damalige Freundin, aber sobald sie eingepennt ist, bin ich wieder aufgestanden und habe mich wieder an den Rechner gesetzt. Ich denke zwar, dass es heute nicht mehr so krass wäre wie noch vor 15 Jahren, aber das könnte ich mit Sicherheit nur sagen, wenn ich Diablo wirklich suchten würde.

Andererseits komme ich so auch zu anderen Spielen, was nicht der Fall wäre, würde mich Diablo 3 vollkommen packen. Denn dann hätte ich immer das Gefühl, dass ich die Zeit, die ich in ein anderes Spiel investiere, besser in Diablo (oh oh, ein Wortspiel zu Konkurrenzseiten Wink ) hätte investieren sollen. Es hätte immer was von "vertane Zeit", wenn ihr versteht was ich meine.

Und derzeit gefällt es mir, dass ich wieder vergesse, dass Langweile aufkommt, wenn man zwei bis drei Wochenenden die neue Season gespielt hat. Wink
Zitat:"Wenn die Leute einem zuhören sollen, reicht es nicht ihnen einfach auf die Schulter zu tippen, man muss sie mit einem Vorschlaghammer treffen. Erst dann können sie sich ihrer Aufmerksamkeit gewiss sein."
(John Doe; Sieben)
Zitieren
#8
So wie Waechter sehe ich das auch. Es hat seinen Reiz einem Item nachzujagen, aber wenn ich an die Zeit denke. Ihr kennt es vlt nicht mehr so ganz, aber wer PoE zockt, der erhält noch dieses Gefühl. Wenn ich aber nicht ganz genau wüsste, dass ich recht gut bin in PoE, würde ich ganz anders darüber denken. Leute die HC fokussiert sind, tun mir in PoE aber sehr leid, weils ie Wochen und Monate opfern nur um ihren Char immer wieder mapfähig zu machen (Kampagne durchspielen, Items & Juewele kaufen, Gems leveln etc. - das ist auch ein Strecken des Contents).

Ich mag ARPG-Games aber ich bin nicht bereit zu viel Zeit damit zu verbringen nur um ein Element im Spiel zu erhalten. Ich brauche Feedback in Form von Erfolgen und das finde ich gut bei Blizz. Ja, es ist oft kurzfristig, aber was ist schlimm daran?

Wenn D3 Saison beginnt, spiele ich diese sehr stark zu Beginn und wenn ich alles für mich wichtige erreicht habe, wechsel ich zu PoE und hoffe, dass deren Saison nicht lange auf sich warten lässt. Falls nicht, und das ist jetzt der Fall, quäle ich mich aber nicht in D3 zurück. Alle Erfolge sind ja erledigt und ja, manche Spieler brauchen sowas halt. Erfolge, welche einem sagen, du hast etwas geschafft. Paragon Grinden ist z.B. kein Erfolg mehr wenn es quälend wird. Ein zwei mal Top1000 GRifts zu schaffen ist ein Erfolg, also für mich jetzt. Und mit Start einer neuen Saison gibt es halt wieder neue Erfolge.

Wenn es keine aktuelle Saison mehr gibt, spiele ich halt mal HotS, HS, SC2 Kampagne oder H1Z1. Ich muss sagen, ja, für mich haben die Entwickler recht. Sobald eine Saison für einen fertig ist, sollte man sich einem neuen Spiel zuwenden statt alte Inhalte immer und immer wieder auszulutschen. Ich spiele in D3 nur noch einen Char, manchmal auch einen zweiten als Sup für Gruppen Grifts. Mit dem ersten Char bekomme ich i.d.R. alle Erfolge, was sollte ich noch machen?

Auch Ideen aus der Com stehe ich mittlerweile skeptisch gegenüber. PvP finde ich in anderen games mittlerweile in viel besserer Form (H1Z1 - Battle Royal ist der ultimative Kick für mich hinsichtlich PvP). Strategie bekomme ich in HotS und HS in besserer Form. ARPG erhalte ich durch die Rotation zwischen D3 und PoE (gut, da hätte ich gerne ein weiteres game). Wieso sollte ich mich also in D3 nach eienr bestandenen Saison weiter quälen?

Klar, wenn es weitere Systeme geben würde, seinen Char weiter zu verbessern z.B. in Form von Runen oder sowas, so hätten solche Konzepte auch seinen Reiz, aber sich immer weiter zu verbessern ähnelt ja dem ewigen Paragon Grinden oder dem unendlichen Fishing für perfekte GRift Maps.

Ich sehe es deswegen auch wie Mamazone - ich will Spaß haben an meinem Hobby...den muss ich nicht zwangsläufig haben in D3 Smile
Zitieren
#9
bwcloud schrieb:Ich mag ARPG-Games aber ich bin nicht bereit zu viel Zeit damit zu verbringen nur um ein Element im Spiel zu erhalten. Ich brauche Feedback in Form von Erfolgen und das finde ich gut bei Blizz.
Hier ist wieder ein Punkt zu sehen, der bei Freynans Kommentar ignoriert wird:

Er sagt gar nicht, dass er viel Zeit damit verbringen will ein Element zu erhalten, ohne jegliches Feedback zu bekommen. Sowas kann man ja auch mit Motivation, mit Zwischenerfolgen, mit Teilerfolgen, nenn es wie du willst, verknüpften.

Noch mal eine Sache zu dem Thema, dass ihr alle froh seit, auch Zeit für andere Sachen im Leben zu haben. Man kann auch ein Spiel tiefgründig gestalten, ohne dass es zwingend ist, viel Zeit zu investieren. Diablo 2 ist ehrlich gesagt ein super Beispiel. Hier gab es Leute, die haben sehr viel Zeiten investiert, und die hatten auch genug Erfolg. Ich für meinen Teil habe weniger gespielt, das hat aber den Spielspaß in keinster Weise gemindert. Ich hatte einfach andere Ziele, habe vielleicht weniger eine Rolle beim Handeln gespielt, aber meinen Spaß hatte ich.

Und man kann auch beim wenig spielen einen Suchtfaktor entwickeln. Suchtfaktor heiße nicht zwingend, dass ich pro Tag 10 Stunden spielen muss. Suchtfaktor kann auch bedeuten, dass wenn ich heimkomme, eben meine Freizeit primär dafür opfere, aber dieses Verlangen habe ich bei Diablo 3 einfach nicht, und Freynan geht es da sicherlich ähnlich.
Zitieren
#10
Ysuran schrieb:Er sagt gar nicht, dass er viel Zeit damit verbringen will ein Element zu erhalten, ohne jegliches Feedback zu bekommen.

"Ich würde gerne lange nach Items suchen, bis sie endlich droppen, ich würde gerne lange nach Skill-Runen suchen, um meinen Charakter langsam zu verbessern"

Klingt aber für mich gar nicht so. Er will mehr Zeit investieren, bis Item oder Rune xyz droppt und die Verbesserungen sollen eher langsam sein - langsame Entwicklung ist für mich kaum noch ein Erfolgsgefühl, wenn ich weiß, dass andere games ein besseres Erfolgsgefühl versprechen. Wie gesagt, wer es extra extra langsam mag, darf gerne PoE in HC mal zocken. Dann aber bitte nicht nur ein paar Tage sondern mal richtig die Arschbacken zusammenkneifen und es richtig versuchen bis mindestens lvl 80. Dort ist die Entwicklung zwar auch langsam, aber weil es so unerträglich schwer ist, erhält man trotzdem ein Erfolgsgefühl sofern man weiter kommt als andere. Das verfliegt aber auch sehr schnell sobald der HC Char stirbt. Dann ist man den ganzen Tag depri ^^

Aber vlt. wäre es auch ratsam Freynan das Wort zu übergeben statt nur zu meinen, was er nun eigentlich meint oder nicht meint Wink

Nun haben einige schon geschrieben, dass sie mit den Entwicklungen zufrieden sind. Ich war es auch nicht eine lange Zeit, aber da gab es für mich nur D3 und League of Legends. Von LoL hab ich mich dann ganz getrennt und dann blieb nur noch D3 übrig. Zockt man nur dieses eine game verschwendet man zu viel Zeit mit Überlegungen m.M.n. Es ist besser sich die Zeit zu sparen und auch mal andere games zu zocken. Wenn die nächste Saison startet überschattet sie eh wieder alle Nachteile für ein paar Wochen. Lässt man dann mal einige Saisons vergehen, merkt man, dass sie ja doch immer wieder was neues rein patchen ohne das es Kritik bedarf. In der Zwischenzeit konnte ich mir aber die Zeit sparen fürs Nachdenken und Kritisieren und nutze sie stattdessen für games die mir Spaß machen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  D3net Info: Änderung der Kommentar-Funktion Freynan 5 854 20.03.2014, 13:26
Letzter Beitrag: Riddler
  GameStar: Reaper of Souls Video Kommentar veröffentlicht Ysuran 2 644 22.08.2013, 17:50
Letzter Beitrag: Riddler
  Diablo 3 Community-Kommentar: DiaBro3 Ysuran 2 802 12.08.2013, 13:29
Letzter Beitrag: Minotaurus
  Video: Unboxing der Diablo 3 Collector’s Edition mit deutschem Kommentar Freynan 30 5.043 15.05.2012, 14:55
Letzter Beitrag: DomiTechnikspielzeug
  Diablo 3 Beta Gameplay-Video - mit und ohne Kommentar Freynan 37 4.805 08.08.2011, 12:57
Letzter Beitrag: 13Azrael49
  Nach Blizzards Definition ist Diablo 3 ein Casual Game! Freynan 25 3.223 29.07.2011, 14:09
Letzter Beitrag: syL

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste