Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gaming Peripherie
#21
Hmm erklär das mal etwas genauer Tongue
Wie ich sagte meine Erfahrung hat dies erwisen. Eventuell hatte ich immer die richtige Kombination B)
Gründer des SoS - Clans
(Swords of Swiss)
[SIGPIC][/SIGPIC]
Zitieren
#22
Deshalb sag ich ja, kommt auf die Maus an, deshalb die Frage Wink Hab aber gelesen das bei der R.A.T. Hardpads besser sind, da der 2fache Laser eher empfindlich ist.
[Bild: unbenannt1bs.jpg]

~ Stolzes Mitglied von DRLeGGZ ~

Battletag: PongLenis#2598

Profil: http://eu.battle.net/d3/de/profile/KeepF...ero/264793
Zitieren
#23
Brauchst dir nur die Steelseries-Produkte ansehen.

Meine Subjektive Meinung: Da kommt nix anderes mit all dem Schnickschnack ran.

Mit meiner Xai hab ich auf meinem QcK+ Limited Edition nicht so ein tolles Gleitverhalten wie mit meiner Kinzu. Dafür ists am 9HD-Pad genau umgekehrt.

Wobei man hier auch Glidetapes nicht ausser acht lassen darf.
Zitieren
#24
<ironie>bin ma gespannt, was chosen alles wieder für "ultra-hardware" angeblich hat Big Grin maus für 2000, mauspad für 500,tastatur für drölf mio Big Grin </ironie>
Blechdose INC.

[COLOR="DeepSkyBlue"][COLOR="Blue"]~ Stolzes Mitglied von DRLeGGZ ~
[/COLOR][/COLOR]
Zitieren
#25
Ach nja, bei der Maus gehts nich teurer, bei der Tastatur sehr wohl^^
[Bild: unbenannt1bs.jpg]

~ Stolzes Mitglied von DRLeGGZ ~

Battletag: PongLenis#2598

Profil: http://eu.battle.net/d3/de/profile/KeepF...ero/264793
Zitieren
#26
[Bild: silentmouseandreceiver.jpg]
Gerät: Maus
Hersteller+Typ: Nexus + Silent Mouse
Kosten: ca. 19€
Pro: extrem leises klickgeräusch, grifffest, günstig
Kontra: kabellos -.-, ein klein wenig zu schwer
Bewertung: 9
Meinung: ich hasse klickgeräusche seit ich d2 zocke... das ist mit dieser nun vorbei. ich kann sie jedem empfehlen der von klickgeräuschen seiner maus genervt ist. :2thumbsup:
ich hatte vor dieser einer maus aus japan importiert bekommen, die noch leider war. leider steht kein name drauf und die japanischen schriftzeichen kann ich auch nicht entziffern xD
und seit dem raktorunglück gibts auch nich mehr so viele exporteure die das zeug nach europa schaffen...
Geeignet für: Surfer, Gelegenheitsspieler und leuten denen das klickgeräusch ihrer maus nervt.

Zitieren
#27
Show ContentSpoiler:
Gerät: Tastatur
Hersteller+Typ: Logitech + Gamingtastatur
Kosten: ca. 50€
Pro: geiler tastaturanschlag, buchstaben sind beleuchtet, viele zusatztasten, man kann makros erstellen, verschiedene layouts ladbar
Kontra: schon was teurer, nur für hardcorezocker sinnvoll, der kleine bildschirm lenkt beim zocken nur ab (nur sinnvoll im desktopmodus beim surfen oder ähnlichem)
Bewertung: 9
Meinung: sehr gute tastatur, mir gefällt sie weil sie schön groß ist für meine hände und nen super tastenanschlagpunkt besitzt
Geeignet für: Progaming

ergänzung zur maus: beschreibung
sie hat nur drei maustasten (klickbares scrollrad) und nen kleinen dpi-schalter, reicht mir aber völlig aus Wink


[Bild: logitech_z5500.jpg]
Gerät: Lautsprechersystem
Hersteller+Typ: Logitech + 5.1 Gaminglautsprechersystem
Kosten: ca. 300€
Pro: sehr kraftvolles klangerlebnis, satte tiefen dank großem subwoofer, lautsprechergruppen einzeln anwählbar, detailiert anpassungsmöglichkeiten, laut
Kontra: etwas teurer, in kleinen zimmern kann es zu platzproblemen kommen, kabel nerven, ist nix für musikhöhrer, keine automatische raumklangkalibrierung
Bewertung: 8
Meinung: gefällt mir sehr das teil, habs eine zeit lang als 3.1 system verwendet und hatte in der zeit immernoch einen top klang und war sehr laut
Geeignet für: Gamer

[Bild: logitech_g35-400-400.jpg]
Gerät: Headset
Hersteller+Typ: Logitech + Gamingheadset
Kosten: ca. 100€
Pro: sehr angenehm zu tragen besonders wenns mal wieder länger dauert Wink, langes und stabiles kabel, lautstärkeregelung am kopfhörer, gute bässe, ist stabil und die mikroqualität ist super, man kann damit super musik hören, kleines rotes led ist an wenn gemutet ist (funktioniert nur wenn die software installier ist wie ich eben festellen musste xD)
Kontra: leider ist die software logitechtypisch scheisse xDD, mit vista oder windows 7 kann man das teil aber auch ohne nachteile ohne software betreiben, schon was teurer
Bewertung: 7
Meinung: wenn die freundin mal wieder über die laute musik nervt das teil auf und die bässe schlagen weiter um sich ^^, ist bis jetzt das beste headset was ich hatte. trägt sich super und ist an fast jede kopfform anzupassen
Geeignet für: Progaming

Zitieren
#28
@Mendeln: klickgeräusch deiner Maus nervt dich, aber dann so ne laute Tastatur? ^^
[Bild: unbenannt1bs.jpg]

~ Stolzes Mitglied von DRLeGGZ ~

Battletag: PongLenis#2598

Profil: http://eu.battle.net/d3/de/profile/KeepF...ero/264793
Zitieren
#29
Razer BlackWidow Ultimate

Show ContentSpoiler:

Technische Daten:

* Abmessungen (B x H x T): 467 x 42 x 181 mm
* Gewicht: 1.565 g
* umflochtenes Kabel, Länge 2,20 m, USB-Anschluß
* Material: Gehäuse aus schwarzem Kunststoff; Tasten aus transparent-weißem Kunststoff, schwarz lackiert, teils graue Beschriftung
* Extras: mechanische Tastenmodule (Cherry MX mit Click-Druckpunkt), vierstufige Hintergrundbeleuchtung, komplett programmierbar, fünf Makrotasten, Makrorekorder, USB-Port, Audioanschlüsse, Multimediatasten, abschaltbare Windowstaste

Der Größte Unterschied wohl zu anderen (älteren) Tastaturen ist wohl, dass die BlackWidow "mechanische Tastenschalter" hat. Also keine mehr mit Silikonmembranen. Und weil sie dies nun hat, muss man auch viel weniger Gewicht auf die Tasten befördern um sie zu drücken ... Bei etwa 2mm wird die Taste schon gedrückt sein ... ich glaub es waren so um die 50 Gramm, die man aufwenden muss (alte Tastatur ca. 90 Gramm) -> aber nicht sicher ... müsste ich nochmal anschaun.
Zudem hören sich die Tasten jetzt an wie Mausklicks (also auf keinen Fall was für Mendeln Cool), weil sie ja mechanisch sind.
Sie kann sehr viele Makros speichern und hat sogar 5 extra Tasten für die Makros (M1-M5) auf der linken Seite.
Sie hat noch einen "Game-Modus" ... der verhindert z.B. wenn man ausversehen im Spiel auf die Windowstaste kommt, dass man nicht zum Desktop katapultiert wird^^.
Sie hat 5 Beleuchtungsmöglichkeiten (immer blau): Schwach, Mittel, Stark, Aufleuchtend und Garnichts.
Zur Software: Wenn man es mal gerafft hat, ist es ein Kinderspiel ... nur die Makros zu konfigurieren isn bisschen lästig ...

Preis: 125€

Fazit: Die BlackWidow ist wirklich eine Hammer Tastatur ... aber ihr Geld fast nicht wert ... ich grolle eigt. garnicht, weil ich schon im Vorfeld wusste, dass es ähnlich gute Tastauren gab, die viel billiger waren/sind. Man würde denken das die Klickgeräusche der Tasten einen auf den Sack gehen, dem ist nicht so, mich stören sie halt nicht^^. Man kann jetzt auch viel schneller tippen als zuvor, wegen dem neuem System. Auf vielen Seiten steht, dass die Beleuchtung summt ... :huh2: ... meine ist wohl Taub/Stumm^^.
Ich bin eigt. froh, dass ich sie habe, würde sie aber keinem weiterempfehlen, sondern ihm raten eine andere Tastatur sich anzuschaun (von einem anderen Hersteller) die die gleichen Features hat wie die BlackWidow, aber viel billiger ist (es gibt schon 2 solcher Tastaturen). Sie kostet auch nur so viel, weil

A: Razer drauf steht

und B: Sie angeblich die erste "mechanische" Tastatur auf dem Markt war ... hab mich aber mal schlau gemacht und es gab schon davor eine die mechanisch war ... tja, was soll man dazu sagen^^
I fought Ninjas when I was still a baby.
DO NOT QUESTION GREATNESS!!!
Zitieren
#30
[Bild: 15994.png]
Gerät: Maus
Hersteller+Typ: Logitech G500
Kosten: mittlerweile < 40€
Pro: rutscht gut, viel DPI, viele (frei konfigurierbare) Tasten, leicht (und hat Gewichte dabei, falls man es schwerer will), ...
Kontra: mich stört eigentlich nur das Kabel, zumal das, weil es so ein komisches spezialkabel ist, immer noch knicke vom verpacktsein drin hat, wodurch es nicht sauber über die tischkante rutscht
Bewertung: 9
Meinung: ich finde diese Maus toll (siehe "Pro:"); mit einer der Maustasten konnten viele Spiele nichts anfangen, dann hab ich sie mit beiliegender Software auf F11 gemappt, und alles ist gut (außerdem ist F11 das kürzel für vollbild, was auch in einigen Programmen ganz praktisch ist)
Geeignet für: Progaming, Gelegenheitsspieler usw... dem ist nichts hinzuzufügen ^^

[Bild: mk_nek4000_large.jpg]
Gerät: Keyboard
Hersteller+Typ: Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000
Kosten: mittlerweile < 40€
Pro: ergonomische Wölbung, einige (frei konfigurierbare) Zusatztasten, angenehmer Druckpunkt, weiche Handballenablage
Kontra: einige stört vielleicht die Zweiteilung des Buchstabenblocks, beim Zocken ist aufgrund der Krümmung die (linke) Steuerung-Taste etwas schwer zu erreichen (ich habe Ducken nun nicht mehr auf Strg, sondern auf Shift ^^), F-Umschalten nervt (die F-Tasten haben noch eine alternative Belegung, und ich wundere mich zuweilen über seltsame Effekte, wenn ich versehentlich auf diese alternativen geswitcht habe); siehe auch Nachtrag
Bewertung: 8
Meinung: ich finde es ganz angenehm damit zu tippen und bereue es nicht, diese Tastatur gekauft zu haben, bis auf einige Kleinigkeiten bin ich sehr zufrieden.
Geeignet für: Für Progamer vielleicht eher weniger geeignet, für Gelegenheitsspieler aber allemal; in erster Linie ist diese Tastatur zum tippen gedacht (also Texte, Code, ...)
Nachtrag: Strg-Taste(n) klemmen; manche Tastenkombinationen funktionieren nicht (z.B. lstrg + Pfeil links -> man kann in FlatOut nicht gleichzeitig Nitro geben und ne Linkskurve machen)

[Bild: s550-300.jpg]
Gerät: 5.1 Surround-System
Hersteller+Typ: Edifier S550
Kosten: > 300 €
Pro: es kommt Ton raus ^^; Audio ist immer subjektiv, aber ich finde dass die gut klingen. zumindest besser als die billigteile die ich vorher hatte; Surround; zusätzlicher 2.1-Anschluss (z.B. für mp3-Player); Fernbedienung (eine mit Kabel zum auf den Tisch stellen und eine Infrarot für Film von weiter weg anschauen); Lautstärke der Kanäle + Höhen/Tiefen frei einstellbar; Kabel im Lieferumfang enthalten; nach dem Einschalten des Stromes selbst einstellbare "standard"einstellung (d.h. wenn man vorher laut aufgedreht hatte brüllen die am nächsten morgen nicht wieder los)
Kontra: Preis; etwas groß (vor allem der Subwoofer, eignet sich aber gut zum Füße hochlegen);
Bewertung: 8
Meinung: Surround mit gutem Klang; die Macken betreffen nur das "drumrum", nicht den Ton selbst
Geeignet für: Spiele, Filme, oder einfach nur Musik
Nachtrag: ich habe mittlerweile herausgefunden, dass man die Lautstärkenkonfiguration doch speichern kann, sodass auch nach dem Abschalten des Stromes diese wieder automatisch eingestellt sind. Ich werte das mittlerweile sogar als Vorteil, so kann man z.B. für ein leises Youtube-Video den Ton hochdrehen, wenn man dann aber ausmacht (ohne leiser zu drehen) dann brüllen die Boxen am nächsten Tag nicht laut los, da sie wieder auf die (leisere ^^) gespeicherte Einstellung gestellt sind

EDIT 10.02.2012: Nachtrag zu Tastatur und Boxen geändert.
Happy [SIGPIC]DuckDuckGo[/SIGPIC] user.
anidb.netlast.fm
Kaffee: schwarz wie der Tod, bitter wie das Leben
I see the end now. Let's go ho[COLOR="DarkRed"]me.[/COLOR]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gute neue Gaming Maus gesucht notably 0 1.182 13.07.2018, 03:45
Letzter Beitrag: notably
  Welche Gaming Maus habt ihr ?? Tomster 32 9.482 09.09.2014, 15:55
Letzter Beitrag: TheSeth
  CyberMonday: Gaming-Maus pl4c3b0 6 1.152 03.12.2013, 00:52
Letzter Beitrag: mamagon
  Logitech G110 Gaming Tastaur LetsFailNoob 3 1.142 11.05.2013, 15:52
Letzter Beitrag: Skysurfer266
  Logitech G35 oder SteelSeries D3 Gaming Headset Chocco 21 3.660 04.05.2012, 04:10
Letzter Beitrag: Hadley
  Eure Gaming Maus okran 43 6.184 15.04.2012, 20:24
Letzter Beitrag: Fourier

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste