Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Etwas ist anders mit diesem Patch
#41
Zitat:Ich meine, ihr seid doch Mods. Ich klappe manche News auf und sehe ein gewisses Dreiergespann oder Vierergespann nur Negatives schreiben.

Und genau das ist doch das traurigeBig Grin. Die News sind immer objektiv geschrieben, hier halten sich alle mit persönlichen Präferenzen zurück. In der anschließenden Diskussion sind sie dann allerdings ehrlich (aus ihrer Sicht).

Mal ganz ehlrich, liest du nicht auch die Wehmut und die tiefe Enttäuschung, wenn du Riddlers Posts liest? Liest du nicht, wie sehr er sich ein anderes Diablo wünschen würde?
Ich gebe dir Recht, es ist fast immer Negativ, doch ich lese da auch die Verzweifelte Sehnsucht nach einer tiefgründigen Veränderung. Er sagt ja nicht das Spiel ist Kacke, er schreibt soch auch immer, wie sehr er sich etwas anderes, aus seiner Sicht besseres, wünschen würde. Wie gerne er wieder dieses Spiel spielen würde.
Ich lese das immer. Ysuran ist anders, er läßt sich auch gerne mal von etwas neuem kurzfristig anfixen, bis er die Aufgabe gemeistert hat (siehe Setportale). Er argumentiert sehr enthusiastisch und wird erst negativ (was aber auch einer persönlichen Enttäuachung entspricht), wenn die Inhalte sich einfach nur wiederholen.
Bei mir ist es der Wettbewerb, der sogesehen keiner ist, weil er vom Faktor Zeiteinsatz zu 80% dominiert wird. Ein Unding für ein Spiel und erst Recht ein Unding für ein Casualspiel.

Ich gebe mir echt Mühe Positv zu bleiben, ich bin Pro D3, so schwer das auch zu glauben ist, doch ich kann nicht unehrlich zu mir selbst sein. In den letzten 4 Wochen (gut, ich war auch richtig krank) habe ich kaum einen Post geschrieben, weil ich weiß, wie schlimm das für manche ist, immer nur trostloses Zeug zu lesen.

Jeder "grüne" hier und auch ein Teil der anderen "ehemals Süchtigen" wünschen sich (aufs Spiele bezogen) nichts mehr, als wieder ein geiles Gefühl zu haben. Tolle aufregende News zu schreiben und zu diskutieren.

Vielleicht, auch da könntest du Recht haben, sollte wir einfach die Klappe halten. Es ist nämlich so wie Freynan schon sagt, wir schreiben immer den gleichen Blödsinn, da sich nie etwas ändert. Leierkasten eben...seufz.

In den letzten Monaten habe ich mich sowieso eher darauf eingelassen, in "ich suche Hilfe" Threads aktiver zu sein. Da kann ich dann wenigstens etwas positives schreibenBig Grin.
[Bild: 6GF8x0j.jpg]
[Bild: 8VyeSrk.jpg][Bild: ennxeJJ.jpg][Bild: FeEnUii.jpg][Bild: CoShor5.jpg]
[Bild: TqMGb1O.jpg][Bild: sMCq3gO.jpg][Bild: 8iBj8AN.jpg][Bild: MKlOTGM.jpg]
Zitieren
#42
Ja klar, lese ich das bei Riddler raus. Es tut mir auch leid für all die, welche sich nicht mit dem aktuellen Spielgeschehen identifizieren können. Ich bin da wohl eher ein Ysuran, ich lass mich auch mal auf was ein.

Ich bin aber auch fair mit meinen Ansprüchen - ich habe oft bei vielen Dingen mitgeklagt, aber so gut wie alles wurde immerhin angegangen. Kanais, Gold hat wieder eine Bedeutung, man kann Items weiter verbessern etc. Kanais finde ich genial, beim Rest weiß auch ich, dass es mehr Flicken ist, aber hey, Gold wird nun mal ausgegeben - ist nen Fakt. Und es immernoch besser als gar nichts. Mein Frust reduziert sich und schwankt um in Freude und das mag ich hier auch mal posten.

Sowas könnt ihr nicht immer einem madig machen, so leid mir das für euch tut und ja, ihr dürft eure eigene Meinung auch posten. Aber wie gesagt, seht es mal als Dritte der euch gar nicht kennt. News --> Weiterlesen Button --> alle Mods jammern --> Spiel ist BS --> Forum unwichtig --> komme hier nie wieder zurück.

Was habt ihr dadurch gewonnen? Freynan meint, es wäre gut, wenn hier wieder mehr Leutz mit Herzblut schreiben würden. Aber wie wollt ihr das mit solch einem Verhalten hinbekommen? Dann macht euch doch lieber zusätzliche Accounts damit man nicht den Vergleich aufstellt: Grün = Mods = erfahrene Spieler = finden (fast) alle D3 doof = damit Forum unwichtig. Keine Ahnung welch Intention Freynan mit dieser Seite verfolgt, aber ich glaube, wenn ich am Rand Werbung sehe, sollen wohl auch Gelder in die Kassen kommen um die Kosten bezahlen zu können für die Seite. Ich will mir hier nichts rausnehmen und Mutmaßungen aufstellen über die Finanzen dahinter, aber ist das nicht kontraproduktiv?

Ja, vlt. ist manch Abstand vom Forum gar nicht mal verkehrt, zumindestens wenn es eindeutig negativ abdriftet. Mir hat es sehr gut getan PoE für mich zu entdecken. Ich spiele die Saison in D3 solange sie mir Spaß macht und wechsel dann das Game, halt PoE. Sieht es da bessser aus? Es macht süchtig, aber es frisst viel zu viel Zeit - die obersten Spieler sind arbeitslos, Studenten in Urlaubszeit oder Streamer die davon leben können. Ob die Leute bis lvl 100 ein Privatleben haben? Sehr unwahrscheinlich. War D3 Vanilla ähnlich wie PoE? Aber sowas von! Entweder hatte man Geld und zu viel Zeit. Aber nur mal am Rande.

Ich weiß, dass Riddler sich andere Games sucht aber vlt. muss man sich auch vom Forum, zumindestens von zu viel negativer Kritik distanzieren. Wie gesagt, wenn das Game für euch nicht besser wird, man aber weiterhin hier nur noch Negatives liest, dann weiß ich nicht, wo die erhofften leidenschaftlichen Spieler/ Schreiber her kommen sollen. Was nur dazu führen wird, dass ihr euch noch mehr quält und Schreiber wie ich sich vom Forum weiter distanzieren werden.

Klar, man kann auch meinen: "Cloudie, jede gute Beziehung geht mit der Zeit mal vorbei, auch hier werden Spieler inaktiv, aber das ist ganz normal." Aber muss das dann wegen so einem Grund sein? Wenn ich Foren verlasse liegt es eher daran, dass mir die Zeit fehlt oder mich ein Thema nicht mehr interessiert, aber nicht weil mir die grünen Kobolde zu garstig werden.
Zitieren
#43
@bwcloud
Zu allererst: Könntest du bitte aufhören uns grüne Kobolde zu nennen? Was soll das? Sind jetzt alle, die dem aktuellen Spiel nicht so viel abgewinnen können wie du, automatisch Kobolde? Ja, ich übe viel Kritik, beleidigend gegenüber anderen Usern werde ich dabei aber NIE!

Ich liebe Diablo 3, muss aber seit RoS leider miterleben, wie das Spiel konsequent von Langzeitspaß auf Kurzzeitspaß mit ständigem neuen oberflächlichen Content, umgebaut wird. Ich würde es sehr gerne wieder richtig geil finden, aber ich fühl mich einfach auch ein Stück weit verarscht von den Entwicklern, weil sie komplett auf den Saisonmodus setzen und alles andere links liegen lassen. Denn Langzeitspielspaß kann in einem Saisonmodus schon per Definition nicht existieren.

Dazu noch neuer Content mit jedem Patch, der oft einfach nur aufgesetzt wirkt und sich nicht wie ein organischer Bestandteil des GESAMTEN Spiels anfühlt, wie z. B. die Augmented Items oder die absurd hohen Goldkosten für einen weiteren Aufwertungsversuch.

Und wir sind hier ein Forum, in dem über D3 diskutiert wird und nicht die Blizzard Pressestelle, ja..
Das heißt hier darf jeder so viel positives schreiben wie er möchte, aber genau so steht es jedem frei, das zu kommentieren und seine (vielleicht nicht so positive) Sicht der Dinge darzustellen. Das nennt man Diskussion und das ist der Sinn eines Diskussionsforums.

Des Weiteren verstehe ich bis jetzt noch nicht, warum du dich so an meinem ersten Post in diesem Thread aufhängst. Es war ein direkter Kommentar auf deinen Vorpost, in dem du mehrfach den guten Progress gelobt hast. Das hab ich kommentiert. Vielleicht etwas allgemeiner, als nur auf Patch 2.4 bezogen, aber das ist ja wohl mein gutes Recht Wink

Und da du das ja als Hohn empfindest, dass ich mir eine Meinung dazu anmaße, obwohl ich ja nur auf dem PTR unterwegs war, nenn mir doch bitte mal eine wesentliche Sache, die sich seit dem PTR geändert hat.

Darüber hinaus muss ich das nicht ausschweifend gespielt haben, da ich die Änderungen kenne. Am Spiel selbst hat sich nämlich nicht viel verändert, du sagst ja selbst, dass es jetzt nur "flüssiger" geht, weil man z. B. schnell ein Set bekommt usw.
Das Fazit deines Posts war, dass es schneller geht und so das anfängliche Paragongrinden und die Set-Suche umgeht. Ist für mich allerdings ein ganz klarer Kritikpunkt, weil doch vorher schon alles viel zu schnell ging.
Ich hab das Gefühl, manche sind erst dann zufrieden, wenn man sich zum Start der Saison einfach seinen Helden mit allen Items zusammenklicken muss. Dann spielt man damit ne Woche und dann ist auch schon wieder Schluss. Das ist nicht meine Vorstellung eines Diablo Spiels..

Ich freu mich ja für dich, dass du offenbar Spaß an D3 hast, aber sieh doch nicht jedwede Kritik gleich als persönlichen Angriff. Tut mir ja leid, dass sich der Thread hier jetzt so entwickelt hat, das war sicher nicht meine Absicht. Man hätte ja auch einfach drauf eingehen können und mir erklären können, warum ich mich irre. Oder man ignoriert es einfach Wink

Ich schreibe hier eh schon weniger, gerade auch weil es mir selbst teilweise auf den Sack geht, immer nur negatives zu schreiben. Manchmal lese ich aber was und muss dann einfach was dazu sagen. Das mach ich aber nicht, weil ich trollen oder bashen will, sondern in der Hoffnung eine Diskussion anzuregen. Das einzige positive, was ich aktuell zu D3 sagen kann ist, dass das Spielgefühl, die Technik und die Animationen/Grafiken immer noch top sind, was auch der einzige Grund ist, dass ich doch so relativ lange immer wieder mal reingeschaut habe.

Aber mich immer wieder auf den selben saisonalen Trott einlassen und immer wieder von vorne beginnen, mit komplett neuer Meta, das ist für mich kein Diablo mehr und das finde ich schade.

P.S.: Ich habe nie einem D3-Interessierten gesagt, das Spiel wär scheiße und er solle es sich lieber nicht holen. Für Neueinsteiger ist es nämlich sicher keine schlechte Investition..
(Ich hab so eine Aussage irgendwie noch nie gesehen hier, zumindest kann ich mich nicht an sowas erinnern)
Zitieren
#44
@Riddler
Zu aller erst solltest du vlt. alle Beiträge lesen, dann hättest du gesehen, dass der Begriff nicht von mir kam. Ich schnappte es auf, um euch eben nicht immer nur mit "Euch" oder "die Mods" anzusprechen. Freynan hat den Begriff verwendet um die Sache zu lockern, hab das einfach mal übernommen. Also nehm das nicht zu ernst, eine Beleidigung sollte es nicht sein. Wenn du es so ansiehst, solltest du auch Freynan fragen, was das soll...

Freynan schrieb:Eventuell mag dir die Art und Häufigkeit etwas zu fatalistisch vorkommen, aber du musst zumindest den überhaupt noch aktiven grünen Kobolden hier im Forum zugute halten

Zum Inhalt von dir:
Ich nehme mal stark an, dass du keinen Char von lvl 1 gespielt sondern einen Char kopiert hast im PTR? Ist das so richtig? Du hast einen fertigen lvl 70 Char gehabt und hast doch sicherlich die neuen Items und Features getestet, ist das nicht so? Wenn ja, dann kannst du gar nicht an dem frühen Paragonbereich vorbei gekommen sein.

Und selbst wenn nicht, nein, das war nicht mein Fazit. Es geht nicht darum, dass etwas schneller geht, sondern, dass ein Einklang entstand zwischen Leveln und Gearen und ja ich weiß auch, dass es irgendwo später jenseits 800 wohl aufhören wird. Die Spieldauer ist gleich geblieben, nur die Level haben sich verschoben - da hab ich nichts anderes behauptet. Flüssig ist eben nicht = schnell.

Es geht aber um den Einklang am Anfang. Wenn es so einfach zu erklären wäre, dann hätte ich den Titel einfach nur genannt "Paragon grinden geht jetzt schneller Dank Set" - wow! Die Nachricht des Tages! Das hätte sicherlich niemand gedacht! Aber darum geht es einfach nicht sondern um gleichmäßges Leveln und Gearen, es wirkt dadurch flüssiger. Man muss nicht erst auf einen Haufen von Gear warten, bis man die nächsten größeren Sprünge im Paragon machen kann, sondern jedes weitere Item erlaubt einem ein gleichbleibendes Leveln bis ca. Paragon 400 und ja, eine Basis dafür ist das geschenkte Set.

Im PTR sind dir alle Items gedroppt, die du brauchtest, weswegen die Flüssigkeit nicht zu spüren war und du ununterbrochen weiter bis 800 weiter leveln konntest. Vorher hatte man aber viele Pause bis 400, nur damit es danach viel schneller geht, obwohl es viel höhere Level sind und es pro Level länger dauern müsste. Ein flüssiges Leveln war nur möglich gewesen, wenn man von Anfang an bis 70 gezogen wurde, etwas mitläuft und parallel Exp Gear gesammelt hat.

Wenn du meinst, dass ich Kritik gleich als Angriff sehe, dann hast du nicht verstanden was ich davor schon zu Freynan und Isa meinte. Seh es mal als Dritter und nicht nur als Riddler. Dann sieht der Dritte nicht mehr den Riddler sondern nur noch Mods die permanent Kritik üben - dem ist dein Name egal, weil er kein Bezug zu dir hat. Aber mit Mod kann er was anfangen. Und mit permanenter Kritik von Mods würde ich gleichsetzen = ungemütliches Forum oder schlechtes Spiel.

Was will man da denn noch eingehen? Es ist doch eh immer das gleiche. Wenn man da auf was eingehen will, muss man beim Urschleim von D3 beginnen und mit dir überlegen müssen, wie man aus einem D3 ein D2 mit besserer Grafik machen kann oder wem man bei Blizz ne Knarre an den Kopf halten muss, damit er wieder das AH einführt.

Wie gesagt, ich kann deinen Frust verstehen, aber wenn man immer wieder auf die gleiche Kritik eingeht, dann drehen wir uns ewig im Kreis. Denn dann müsste man in jedem Thread eine Diskussion führen über die grundlegenden Probleme von D3. Wie ich schon davor meinte: Das kann man mal machen, aber doch nicht ausschließlich. Das wird auch irgendwann nervig. Und ist ja nicht so, dass ich das genaue Gegenteil tue und in jedem Thread schreibe, wie toll doch alles ist. Fanboy bin ich nämlich nicht, ich glaube davon hab ich hier im Forum noch nie einen gesehen. Von daher denke ich, dass Leute welche auch mal ein Lob aussprechen können, so wie ich, wollen es einfach nicht permanent tun und können es auch nicht mehr permanent sehen.

Ignorieren...da hast du sogar recht. Kritik einfach mal ignorieren und machen lassen. Schade nur, dass es wenigstens auch nur für ein paar Mal nicht auch anders herum geht...

PS: Ich hab das gelesen und mir gemerkt. Nein, das kam nicht von dir.
Zitieren
#45
@Riddler

Zitat:P.S.: Ich habe nie einem D3-Interessierten gesagt, das Spiel wär scheiße und er solle es sich lieber nicht holen. Für Neueinsteiger ist es nämlich sicher keine schlechte Investition..
(Ich hab so eine Aussage irgendwie noch nie gesehen hier, zumindest kann ich mich nicht an sowas erinnern)

Das war ichBig Grin. Es gibt einen Thread, indem gefragt wurde, ob es sich lohnt RoS "Neu" anzuschaffen.

Das gab es von mir ein klares "Nein", wenn der User langfristigen Spielspaß sucht.
Und ich bin immer noch der Meinung. Es gibt bessere Spieltitel da draussen. Greater Rifts pushen und Paragongrinding ist nicht jedermanns Sache.

@bwcloud

die negativen Kommentare und Kritik ziehen sich durch alle Foren, teils noch viel übler und mit wüsten Beschimpfungen für die Fanboys. Geh mal ins offzielle Us Forum und suche nach allgemeinen Diskussionen über das Spiel.
Du wirst dich wundern, wie nett dort alle sindBig Grin.

Aber es sind selbstverständlich immer Vielspieler, die schlecht draufkommen.

Ich gebe dir mal einen Tipp (machs mal wie Riddler in S4), spiel das Spiel mal bis du ans Ende des Progresses kommst und anstatt aufzuhöre, spielst du solange weiter bis du 100erte von Rifts grinden oder fishen musst. Du wirst selbst feststellen, das du urplötzlich übel gelaunt bist. Und das ist dann der Punkt an dem man sich die Frage stellt: "Ist das wirklich allles und ginge das net viel besser"?
An diesem Punkt bist du Blizzard auch nicht mehr dankbar, dass sie kostenlosen Content bieten, da du realisierst, dass es immer dasselbe ist. Kernprobleme werden erst gar nicht angegangen und es dreht sich im Kreis.

Ich weiß du hörst vorher auf (dein Glück), aber es gibt eben einige die das nicht tun und dann kommt eben ein solches Ergebnis dabei raus.
Du kommst völlig automatisch an den Punkt, an dem du Entscheidungen von Blizzards Seite nicht mehr verstehen kannst. Es kommuniziert auch keiner von Blizzard mit uns.

Hätte ich ein anderes Spiel zu dem ich switchen könnte, wäre ich vielleicht auch froh wie der Mops im Haferstroh. Doch noch gibt es das einfach nicht.

Aber öfters mal die Klappe zu halten, habe ich mir notiertBig Grin.
[Bild: 6GF8x0j.jpg]
[Bild: 8VyeSrk.jpg][Bild: ennxeJJ.jpg][Bild: FeEnUii.jpg][Bild: CoShor5.jpg]
[Bild: TqMGb1O.jpg][Bild: sMCq3gO.jpg][Bild: 8iBj8AN.jpg][Bild: MKlOTGM.jpg]
Zitieren
#46
@bwcloud
Ich geb zu, ich hab diese Formulierung in Freynans Post übersehen, aber ehrlich gesagt macht das auch keinen Unterschied.

So wie du das in deiner Zusammenfassung verwendest und das in einem Atemzug nennst, mit der Tatsache, dass wir alle nur bashen und haten würden, kann ich das nunmal nur negativ sehen. Völlig egal, wer das vorher gesagt oder nicht gesagt hat. Es kommt auf den Kontext an.

Gut, du hast es vielleicht nicht so gemeint, wie es rüber kam, aber dass man auf den Gedanken kommen konnte, ist dir hoffentlich klar Wink

Was den PTR angeht, ja da hab ich natürlich meinen Char kopiert, aber es gab dort auch eine Saison Wink
Aber wir können uns ruhig darauf einigen, dass ich Patch 2.4 bei weitem nicht so lang gespielt habe wie du. Aber meinst du nicht, ich wäre trotzdem in der Lage das einzuschätzen..

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wo du da einen Unterschied machst, zwischen "Einklang" und "schneller", denn genau das beschreibst du doch in deinem Post. Du lobst, dass man jetzt ein Set bekommt und sich weiter verbessern kann, bevor das "Paragongrinden" beginnt, was einen dann befähigt schneller vorwärts zu kommen und auf höheren Stufen zu spielen.

Zitat:Nun empfinde ich den Progress anders. Dadurch, dass man ein Set nach Abschluss einiger Erfolge aus der Saisonreise erhält, kann man pro weitere zwei Teile den Regler bei Rifts um 1-3 Stufen verschieben und ist auch schneller fähig GRifts gut zu packen (im Dreh um 25). Mit dem Set sollte T6 kein Problem mehr sein.

Wenn das Set dann fertig ist und eine passende Waffe vorhanden ist, kann man idR Stufen im Bereich um 45 gut packen. Es liegt an jedem selbst was man dann tut, aber bleibt man in den GRifts steigt das Paragonlevel ununterbrochen pro Stunde und dann auch mehrmals.

[...]

Ich laufe aktuell Stufe 50 rum obwohl ich nicht oft zum Zocken kam. Immer wenn ich ein Greater Rift betrete steige ich im Paragon Level und kann die Gems mit 100% Chance verbessern.

Vielleicht liegt da aber auch mein Problem, da ich das Problem des Paragongrinden nicht verstehe. Diese Level waren mir immer sowas von piepegal. Man erreicht doch relativ schnell ein solides Level, wo einem viel mehr nicht mehr viel bringt. Die erreicht man aber immer so nebenbei. Ich hab noch nie, seit die Level unendlich sind, gespielt, mit dem Ziel, ein hohes Paragonlevel zu erreichen. So was wie ein hohes Paragonlevel gibt es ja auch gar nicht, denn um so eine Einschätzung vorzunehmen, müsste es zu einem kleinsten Level eben auch ein höchstes Level geben.

Während ich vielleicht Paragon 600 schon für hoch halte, lachen andere darüber, weil sie schon auf Level 1500 sind und andere noch höher..

Ich hatte bisher in keiner Saison irgendwie das Gefühl, dass beim Gearen ein Loch entsteht, wo es nicht weitergeht. Die Levelphase auf 70 ist natürlich nervig, aber auch wenn ich danach nicht mit einem vollen Set direkt durchstarten kann, empfinde ich das nicht als negativ. Das Spiel fängt da halt erst richtig an.

Und die einzige Konsequenz, wenn man direkt höher spielen kann ab Level 70, ist doch die, dass man noch schneller mit dem Content durch ist.
Auch verstehe ich nicht, inwiefern das Gearen mit dem Paragon leveln zusammenhängen soll. Sind für mich zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Ein hohes Paragonlevel führt in einem Rift auf T10 oder einem Grift auch nicht dazu, dass mehr oder bessere Items droppen Wink
Und zu einem hohen Grift-level kam man bisher auch schnell genug.

Um es mal auf den Punkt zu bringen, gerade die Tatsache, dass man ab Level 70 quasi mit nichts anfängt, war doch immer der beste Teil der Saison. (wenn man sie denn schon spielen muss Wink)
Dass man jetzt quasi schon ein Set geschenkt bekommt, mit dem man starten kann, ist doch bescheuert in meinen Augen. Es gibt doch eh schon mit Kanais Würfel mehr als genug Möglichkeiten, an ein Set oder andere Items zu kommen.

Ich hatte in der letzten Saison nach 10 Grifts schon 2 Sets vollständig zusammen. Wenn einem das zu langsam (oder nicht flüssig genug) ist, ja dann weiß ich auch nicht.
In D3 Vanilla gab es anfangs eine Zeit, wo ich dachte, Set-Items wären nur ein Mythos Big Grin
Klar, das war auch nicht gut, aber man muss es ja auch nicht gleich übertreiben Wink

Das alles mag einem reichen, wenn man nur etwas für zwischendurch sucht, was man nach 2 Wochen wieder weglegen kann und das ist ja auch die aktuelle Entwicklungspolitik bei Blizzard, aber mir reicht das eben nicht. Also sry, wenn ich deine Verbesserungen leider nirgends erkennen kann. Macht es in meinen Augen nur noch kurzweiliger. Da haben wir halt einfach zwei verschiedene Sichtweisen, auch wenn du anscheinend denkst, dass meine auf Unkenntnis beruht Wink

Zum Thema Kritik im Forum hab ich eigentlich alles gesagt. Warum denkst du, dass ich hier nicht meine Meinung vertreten darf, wie alle anderen auch? Ich bleibe dabei sachlich und (meistens) fair Wink
Wie Isa schon meinte sind es meistens die Vielspieler, die sich in Foren zu Wort melden und genau diese Spieler sind es, die vom aktuellen Spiel oftmals enttäuscht sind. So kann man sich also ausmalen, dass negative Äußerungen in D3-Foren inzwischen sehr häufig anzutreffen sind, was Isa ja schon angedeutet hat.

Aber sollen wir deshalb nur noch alles positive zulassen und negatives ausklammern? Ist für mich nicht der Sinn eines Forums. Und warum sollte ich das hier nicht schreiben dürfen, nur weil mein Nick grün ist?

Es ist ja auch nicht meine Schuld, dass hier und woanders immer weniger positives geschrieben wird. Denn die die das Spiel gut finden, spielen es einfach, sind meist Gelegenheitszocker oder Neueinsteiger, die für gewöhnlich nicht in Foren abhängen.

Und ja, du hast es vielleicht nicht persönlich genommen, aber du hast es zum Anlass genommen, eine Grundsatzdiskussion zu starten, ob Mods/Redakteure sowas dürfen oder sollten. Und ja, sie dürfen und sie sollten, denn hier im Forum schreibe ich als ganz normaler Spieler, der dieses Spiel gerne wieder so geil finden würde, wie es einmal war.

Ich starte aber auch nicht jeden Tag einen Thread, um mich über dieses oder jenes zu beschweren. Ich bringe nur bei mittlerweile seltenen Gelegenheiten meine Meinung mit ein. Muss ich mich glaube ich nicht für entschuldigen..
Zitieren
#47
Da wir hier schon bei Grundsätzen von D3 sind melde ich mich jetzt auch mal zu Wort Smile
Mein Vorteil ist, sobald sich Langeweile in D3 breit macht ich das Spiel beiseite lege und es nicht mehr spiele (u.a. so wie von den Entwicklern gedacht), was wirklich schade ist, doch da bleibt mir und anderen auch einfach nichts anderes übrig, als es so hinzunehmen. An dieser Stelle muss ich sagen, dass dieser Vorteil / Luxus die Mods hier im Forum nicht haben, da sie ständig mit dem Spiel konfrontiert werden und ich denke, Riddler, Isa & Co haben nicht die Möglichkeit einen gesunden, ja fast schon geläuterten Abstand zu D3 zu gewinnen um bspw. nach ein paar Wochen oder sogar Monaten dem Spiel einen objektiven und vielleicht sogar positiven Eindruck abzugewinnen Wink

Und wenn mich ein potenzieller Neueinsteiger fragen würde, ob sich D3 lohnt zu kaufen, würde ich ihm ganz klar mit "Ja" antworten. Ob ihr es glaubt oder nicht, doch das Spiel ist nach heutigem Stand schon komplex und vielfältig geworden, den Endgamecontent auf Isa´s Niveau mal aussen vor gelassen, ein totaler Neueinsteiger hätte nicht nur viele, viele Stunden viel Spass & viiiiel zu tun, sondern wäre in der ein oder anderen Situation auch überfordert aufgrund der Fülle und Möglichkeiten, da bin ich mir sicher. Ein Arbeitskollege, der jetzt schon ein paar "Tage" dabei ist hat mir stolz erzählt, dass er ja schon mit seinem Monk plvl 500+ ist und schon 60er grifts läuft, aber bis vor ein paar Tagen garnicht wusste, dass es Schlüsselhüter, Überbosse und HF-Amus gibt ^^
Selbst meine Wenigkeit war in der aktuellen Season wirklich unschlüssig bzw. überfordert, was ich jetzt machen soll, weils einfach so viel zu tun gibt / gab. Bountys, Rifts für Steine und AdT, Schlüsselhüter, Setportale, doch lieber craften oder die Saisonreise weiterverfolgen? Ich wusste es nicht, da alles auch iwie miteinander verknüpft ist Big Grin

Natürlich ist jetzt Routine bei mir drin, mit meiner flash-explo Wiz überfliege ich das Spiel im wahrsten Sinne, aber es macht extrem viel Spass und für Leute, die eh schon seit 2012 dabei sind wissen natürlich, wie letztendlich der Hase läuft und die Luft logischer Weise schneller raus ist. Doch grundsätzlich muss ich sagen, dass es viele Arten von Spielern in D3 gibt Smile
Some people just need a high-five.
In the face.
With a chair.
Zitieren
#48
@Isa
Das Spiel länger zu spielen habe ich in der Vergangenheit zu oft getan. Deswegen habe ich irgendwann eine Distanz aufgebaut. Ich war fair zu mir selbst und musste wirklich sagen, ja, da liegt eine Sucht vor. Dieses dämliche Fishing, dieses "ein Paragon mehr noch", diese 0,5% mehr Crit aus dem Helm zu bekommen (als Gold noch nicht so viel wurde und mein Helm bei 1,6 Mrd. ankam).

Macht sowas noch Spaß? Überhaupt nicht. Aber mal ganz ehrlich, geht es denn in anderen Spielen anders ab? War es vorher bei D3 anders? Ich sage, nein. Weil du irgendwann immer an diesen Punkt ankommst, wo jeder weitere Verbesserung nur noch minimale Effizienz erreicht aber mit einem enormen Aufwand verbunden ist. Das gleiche ist auch bei Mobas zu sehen mMn, ich habe Leutz, die spielen LoL und HotS seit so vielen Jahren und jammern weil sie nicht weiter kommen. Natürlich sind es immer die Teammitspieler oder das dämliche Matchup. In Wirklichkeit mangelt es aber auch bei vielen Dingen an einem selbst und großartige Änderungen werden sich nicht ergeben. Der Glaube daran hält einen fest jeden Tag das gleiche Game immer wieder zu spielen, nur um sich selbst zu beweisen, dass es halt nur Pech war und man es wirklich schaffen kann. Dieser Glaube ist für mich nichts anderes als Sucht.

Wenn das Spiel nur noch quälend ist, dann würde ich es wechseln. Deswegen spiele ich D3 nicht mehr bis zu diesem Punkt über 800 hinaus (diese Saison muss ich mal schauen). Ich spiele es aber immernoch genau so lange wie vorher, also ca. 1 Monat - nur weil ich ein Set erhalten habe, spiele ich es jetzt nicht 1-2 Wochen weniger. Im Gegenteil, die Verzauberung der Items mit Gems läd ein, länger zu spielen mMn. Die Herausforderungen haben sich ja auch angepasst. Dennoch viel mir auf, dass der Einstieg flüssiger geworden ist nach Para 70.

Jedenfalls stellt sich für mich nicht die Frage, ob es besser gehen könnte. Wichtige Kritikpunkte für mich wurden ja auch angegangen wie Kanais und Gold muss wieder einen Sinn haben. Das mit dem Gold ist zwar nicht optimal, aber besser als nichts. Noch mehr den Kopf zu zerbrechen will ich einfach nicht und lass mich überraschen was noch kommt (bzgl. Gold sollte ja noch was kommen, weil die Entwickler damit auch noch nicht zu 100% zufrieden sind).

@Riddler
Ja, das glaube ich auch. Wenn man Paragon nicht als wichtig ansieht, dann kann es schon sein, dass der Zusammenhang nicht entsteht. Ich sehe Paragon an wie mein richtiges Level. Lvl 70 war Tutorial - Paragon 1 - 100 ist sowas wie lvl 1 - 10 in D2, die 100 Punkte kommen mir von der Bedeutung her auch fast genau so vor wie bei D2 die 10 Punkte. Zwar muss man diese nicht wohl überlegt vergeben, aber die 25% mehr CritDmg und 2,5% Crit (glaube so war das ^^) fühlen sich schon nach mehr Dmg an. Paragon 1 -1000 ist dann halt sowas wie lvl 1 - 100 in D2.

Erst nachdem man so viele Punkte in kürzerer Zeit erhalten kann, fühlen sie sich auch nach was an. Ein Paragon lvl mehr spürt doch niemand, auch 10 Paragon sind kaum spürbar, aber 50 ist schon was anderes. Erst wenn es wirklich zäh wird den nächsten Punkt zu erhalten trotz top Gear, tritt für mich das eigentliche Paragongrinden ein. Spätestens da, bin ich längst raus und ab da kann ich es auch nicht verstehen noch weiter zu spielen, ausser man ist auf top Rankings aus.

Wenn man das so sieht, könnte man auch eine Parallele zu D2 aufbauen. Ist man lvl 10 zieht man dieses Gear an, lvl 15 schon ein ganz anders, lvl 20 wieder was neues - je nachdem was man halt so findet. Gleiches Gefühl habe ich nun auch bei D3, eben weil ich nicht solange auf ein Set warten muss, denn dieses ist ja sowieso Pflicht um überhaupt richtig loslegen zu können.

Es ermöglicht aber nicht sofort T10 schnell spielen zu können. Jedes weitere Item danach hat es mir ermöglicht die Geschwindigkeit im Paragonlevel aufrecht erhalten zu können, weswegen sich ein flüssiges Gefühl ergeben hat zwischen leveln und gearen. Ein Loch entstand auch nicht, aber wenn man merkt, dass es nur noch 2 Paragons pro GRift gibt, man aber kein höheres GRift packen kann, weil Items fehlen, dann steigt pro GRift nur noch das Paragon aber nicht mehr die Effizienz durch Gear. Gearen und Leveln erfolgt nicht merh gleichmäßig und fühlt sich nicht mehr flüssig an mMn.

Dauert das länger an kann es aber auch wie ein Loch vorkommen. Dieses Gefühl hatte ich in der Saison davor gehabt um ca. 400. Lag wahrscheinlich daran, weil man viele BS noch für das Set verballert hat. Ein Loch kann sich hier zwar auch einstellen, aber das Gem Level längt wenigstens noch ab. Auch wenn man mehr als 3 Gems nicht braucht, so könnte man dennoch wenlche aufleveln, weil man sie später verarbeiten kann. Wie Postaldude schon meinte, man kann aktuell so viel machen und es bringt dich idR immer voran. Man muss sich aber auch auf die Inhalte einlassen.

Wie auch immer, ewig will ich darauf auch nicht mehr eingehen. So empfinde ich es jedenfalls, hab gelesen, dass es einige die sich zu Wort gemeldet haben, es auch so empfunden haben, also muss ich nicht mehr wissen. Schade, dass es so weit abgedriftet ist.

Wieso ich meinen Ton geändert habe und wieso meine Ausdrucksweise nur noch negativ rüber kommen konnte, lag an dem Spruch von Isa (ja, ist verzeihe dir, Isa Wink ). Ich wollte mal zeigen, wie einfach es ist Grenzen aufzubauen, um zu zeigen, ihr seid die bösen grünen Kobolde, weil ihr alles negativ seht, wir sind die guten 12 Jährigen, die alles positiv sehen.

Denn genau das hat Isa zuvor aufgebaut. Wir sind naiv, weil wir zufällig noch Spaß empfinden und ein Lob rausdrücken können, ihr seid diejenigen, welche Dank des Orakels erleuchtet wurden und die Wahrheit sprecht.

So wie du dich persönlich angesprochen gefühlt hast durch die grünen Kobolde, hab ich das auch durch den Kinder Vergleich, obwohl der Freynan nur das Thema ein wenig auflockern wollte Wink (so wie Isa auch, als er meinte, man sei erst 12 aber ist ja nicht so ernst gemeint, weil Smiley = lustig).

Ich habe nie behauptet, dass ihr keine Kritik äussern sollt. Das habe ich auch mehrmals erwähnt. Im Gegenteil, ist ja auch kein Fanboy Forum.

Ich meinte aber, ob nicht nur "permanente" Kritik und Kritik in Threads, die dort teilweise nichts zu suchen hat, nicht zu viel des "Guten" sind? Ich weiß ihr seid Mods und seid praktisch gezwungen, euch mit dem Thema zu befassen, aber dann würde ich wenigstens versuchen auch mal was Gutes zu nennen oder mich MANCHMAL von einem Thema fern halten, wenn man weiß, dass NUR NOCH negative Kritik folgen wird. Ich schreibe ja auch nicht in jeder News rein, wie toll ich dieses und jenes finde und sicherlich auch einige andere, weil man sich seinen Teil denkt.

Und ihr schreibt es doch auch, ob die ganze Kritik die ihr wieder losgelassen habt, nicht doch zu viel war und eigentlich hattet ihr keine Lust darauf gehabt. Schrieb Freynan und auch du. Also wenn ihr es im Nachhinein überdenkt, könnte man es für das nächste Mal zum Anlass nehmen und die Kritik mäßigen oder ganz lassen. Denn ab und zu verirren sich auch hier her Leute die viel spielen und dennoch was schreiben/ lesen wollen. Es sind hier also nicht nur die Vielspieler. Denen stosst man mit gewisser Ausdrucksweisen einfach nur vor dem Kopf und das war nicht nur in dem Thread so. Wieso es mir bei dir mehr auffällt als bei Freynan, liegt wohl daran, dass er es in guten Sarkasmus verpackt und man darüber lächelt. Bei dir hört es sich an wie von einem Leierkasten - nicht böse nehmen Smile

Ich habe nun alles gesagt, zu dem Thema was ich dazu denke. Will mich nun von diesem Thread und der beiden Thematiken hier distanzieren Wink Muss mal wieder Kraft aus anderen Ressourcen ziehen Big Grin
Zitieren
#49
@bwcloud
Wenn du wüsstest, wie oft ich schon angefangen habe, die ersten Sätze in die Textbox hier zu tippen und dann das Fenster doch spontan geschlossen hab Big Grin

Ich halte mich wirklich schon sehr zurück, gerade auch wenn ich merke, es wär jetzt vielleicht unangebracht^^
Aber manchmal, wenn jemand voller Lob für etwas ist, was ich für eine komplette Fehlentwicklung halte, dann muss ich dazu schon mal was schreiben. Ist glaube ich ein nachvollziehbarer Reflex.. Wink

Im Kern denke ich aber auch, dass es nicht nur hier im Forum wichtig ist, beide Seiten zu kennen, sowohl der Befürworter als auch der Kritiker, um sich selbst eine Meinung zu bilden zu können. Natürlich nur dann, wenn die Kritik nicht in substanzloses Trollen abdriftet, was bei mir hoffentlich nicht der Fall ist..

Damit bin ich dann auch mal raus aus der Sache hier..^^
Zitieren
#50
Etwas ist anders mit diesem Patch... um mal wieder zum Topic zurück zu kommen. Ja, auch ich hatte das Gefühl, dass der Einstieg in die Season sehr flüssig lief. Nie hatte man(ich) irgendwie das Gefühl, irgendwo zu hängen und nicht weiter zu können. Und gestern Abend (19:49h) dann endlich die Season-Reise abgeschlossen. Man, habe mich gefreut wie Bolle - nein, wie ein 12-jähriger. Habe mich sowas von belohnt gefühlt. Trotzdem ist mein LoN-WD noch stark ausbaufähig. Und non-Season habe ich mein Wizard stark vernachlässigt und... es gibt noch so viele Ziele zu erfüllen, die ich mir gesetzt habe.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  templer bringt abklingzeitreduktion, physische fertigkeiten .... skillen etwas 2moro 4 2.024 26.05.2017, 21:37
Letzter Beitrag: 2moro
  Eine etwas seltsame Bitte Jojask 2 2.118 01.10.2013, 21:18
Letzter Beitrag: Jojask
  was tun in diesem spiel? JohnnyJones 2 940 05.06.2012, 12:11
Letzter Beitrag: syL
  Diablo 3 - Auch etwas für mich? Night~Hawk 5 891 25.04.2012, 17:21
Letzter Beitrag: Night~Hawk
  Schuldet uns Blizzard etwas? Gab Blizzard etwaige Versprechungen von sich? EmJay 75 9.609 17.03.2012, 21:53
Letzter Beitrag: EmJay
  ist schon etwas bekannt über gildensupport in d3 ? hau ihn tot der dropt gut 9 1.567 08.08.2011, 17:28
Letzter Beitrag: hau ihn tot der dropt gut

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste