Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Diablo IV
#21
https://www.gamestar.de/videos/diablo-4-...99833.html

Schaut euch mal das Video an. Lohnt sich!
Da wird vieles in ein anderes Verhältnis gesetzt, was hier auch noch ein bisschen falsch rumgeistert.

Der Skilltree ist "nur" für die passiven gedacht, die aktiven Skills werden wie in D3 behandelt.

Aber vom Grunde her macht alles erstmal Hoffnung. Was ich gesehen habe gefällt mir soweit ganz gut, nur muss man abwarten was am Ende wirklich über bleibt bzw. was sich noch alles verändert.

Aber ich gehe davon aus, das der frühste Release nicht vor 2021 kommt, tippe sogar eher auf 2022.
hatten wir bei D3 nicht auch ein Tippspiel?
Zitieren
#22
Gutes Video. Aber das man mal wieder automatisch alle Skills levelt und lediglich die passiven beeinflussen kann, ist für mich schon ein Minuspunkt. Blizz ist da wieder seinem Motto treu. Bloß niemandem was abverlangen.
Aber die Stimmung in den Dungeons und allgemein scheint endlich wieder zu stimmen. Das ist doch schonmal was. Wink
Einmal war ich bei einem Schmied in Lehre.
Eines Tages holte er ein glühendes Eisen aus dem Feuer und sagte: "Ich bin kein Freund von vielen Worten. Wenn ich mit dem Kopf nicke, haust`e drauf".
Er hat nie wieder genickt.
[Bild: e0291969773df4b99985ae3b5f.png]


Nicht nur für Männer. www.späterkommen.de/
Zitieren
#23
Buffed hat einen neuen Bericht herausgebracht, dass laut einer Leak-Quelle, deren Vorhersagen für die Blizzcon exakt gestimmt hätten, Amazone und Paladin die 2 anderen geplanten Klassen sein werden.

Den Release von Diablo IV "strebe" man für Ende 2020 an, realistischer sei aber wohl 2021. Eine Beta ist für 2020 geplant.
Hierfür muss aber alles nach Plan laufen. Rolleyes

Laut seiner Aussagen, plante Blizzard wohl zunächst ein Diablo 2 Remaster, wollte dann aber lieber doch einen kompletten Neuanfang mit den Klassen aus Diablo 2 machen...



#s3gt_translate_tooltip_mini { display: none !important; }
[Bild: smilie_tier_169.gif]
Zitieren
#24
(06.11.2019, 17:20)Minotaurus schrieb: Bloß niemandem was abverlangen.

Und das wird wahrscheinlich mein größtes Problem mit Diablo 4 sein. Das Spiel wird sich vermütlich fantastisch spielen, keine Frage. Wenn Blizzard etwas kann, dann ist es das grundlegende Look & Feel des Gameplays. Nur wage ich nach einem Diablo 3 zu bezweifeln, dass Open World, Skilltree und eine neue Graphic Engine ausreichen werden, um mich am Ball zu halten, denn das waren meiner Meinung nach nicht die großen Probleme des dritten Teils. Klar ein passiver Baum bringt etwas mehr Planung und wieder mehr Leveln ins "Looten & Leveln" zurück, nur waren das bisher jetzt alles keine aufregenden passiven Effekte. Natürlich kann sich da noch vieles ändern, aber ein neuer, alter Look und etwas chinesisches Open-World-Boss-Spam-Gemetzel klingen halt für mich noch nicht nach Langzeitmotivation. Und wenn man dann so wie ich auch immer wieder mal Path of Exile suchtet, weil es sich ständig weiterentwickelt und eines der besten und umfangreichsten Endgamecontents des Genres besitzt, wirds ein Diablo 4 für mich zumindest extrem schwer haben, wenn es einem mal wieder nicht wirklich viel abverlangt.








{And I'm all alone and the fire grows and I'm all alone and the fire grows}

[Bild: 6G9OLLC.jpg]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste