diablo-3.net - Forum

Normale Version: Kritik an der Story ( VORSICHT SPOILER )
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8
der drache hieß tathamet. auch wenn es schon irgendwie sinn ergeben würde fänd ich persönlich es doch arg dick aufgetragen gegen ihn zu kämpfen(auch wenn es zur story von diablo III passen würde...). ich mein selbst anu konnte ihn schließlich nicht einmal besiegen.
Stimmt! Es sollten ja zwei Add ons sein!

Imperius dann im 1. und der Drache, der irgendwie durch den Schwarzen Seelenstein und Adria?! wiederbelebt wird, im 2.

Naja... mal sehen
Ja stimmt...wenn ich so recht überlege sind die Nephalem ja irgendwo auch ein Abkömmling - zumindest zum Teil - von Tathamet, da ja ein Teil der Vorfahren der Nepahlem die Dämonin Lilith war, die nach Tochter von Andariel und Mephisto ist, die wiederrum ja zwei der sieben Übel sind und somit aus Tathamet entstanden. Vielleicht sind die Nephalem ja aber gerade stark, weil Tathamet nur eine Seite der Vorfahren bildet. Die andere Hälfte ist eben Anu. Nun gibt es vielleicht wenige Nehpalem, die die besondere Stärke beider Seiten haben.

Ok, das klingt jetzt irre abgespacet. Demnach wären wir stärker als das, was wir in unserer Welt Gott und Teufel nennen würden. Dann könnte in Diablo 4 echt nur noch Chuck Norris kommen Big Grin
naja gut, aber theoretisch müsste zum erschaffen des drachen noch die komplette hölle aufgesogen werden, da die 7 übel nur die 7 köpfe des drachen darstellen.
aber wie gesagt, ich fänd eine solche entwicklung nur noch abgedreht... zumahl es eine eventuelle forsetzung mit diablo 4 (dann in 24 jahren^^) unmöglich machen würde. ich mein gegen was sollte man dann noch kämpfen wenn man in teil 3 schon gegen die summe von allem existierenden bösen gekämpft hat?

edit @lynx: richtig. ^^
Es spricht ja nun auch wirklich nichts gegen eine gute Story UND Hack & Slay. Und gerade im Vergleich zum etwas lau erzälten Diablo 2 finde ich doch, dass man sich ausreichend Mühe beim dritten Teil gegeben hat.

Wenn man bedenkt, dass man auf der doch ein wenig wirren Story aus 1 und 2 aufzubauen hatte und noch irgendetwas Frisches und Neues aus der schon abgegrasten Welt pressen musste, finde ich doch, dass blizzard zumindest keinen schlechten Job gemacht hat.

Das Leute schon beim ersten Spielen Gespräche und Videos skippen, weil sie nichts erwarten, finde ich ehrlich gesagt ein klein wenig befremdlich. Aber gut, jedem das seine.

Schade finde ich hingegen, dass es wenig stauenswerte Landschaften gab... böse Zungen behaupten ja, man hätte einfach die Reihenfolge der Gebiete aus Teil 2 ein bisschen geändert.
RunenTifa schrieb:Schade finde ich hingegen, dass es wenig stauenswerte Landschaften gab... böse Zungen behaupten ja, man hätte einfach die Reihenfolge der Gebiete aus Teil 2 ein bisschen geändert.

Schlimmer ist dabei aber noch, dass ich einer der wenigen bin, der den 3. Akt in Diablo 2 am besten fand und sowas wie Urwald in Diablo 3 nicht vorhanden ist :cry2:

Naja was will man landschaftsmäßig denn machen außer Graslandschaft, Wüste, Dschungel und Schneegebiete? Jetzt ist noch Himmel dazugekommen. Man könnte ja nochmal diese Insel der Magier dazunehmen oder sowas, aber mehr fällt mir überhaupt nicht ein^^
Zum Thema "Diablo4":

Ich glaube nicht das es diesen Titel jemals geben wird...

Berserker

Freddy69 schrieb:Wenn man es mal genau nimmt und alle Story von Diablo 1-3 vergleicht finde ich die von Teil 1 noch am besten. Beim zweiten Teil ist man nur einen blöden Wanderer hinterher gelaufen (wenn man es ganz stumpf sieht).

Nun komm, wenn man sich nur die Videos angeschaut hat und sonst durch die Questgespräche weggeklickt hat, dann stimme ich dir zu. Aber ich entdecke bis heute neuen Questinhalt, weil ich zwischen einer Änderung im Questlog nicht die Stadt früher besucht habe. Plötzlich wird mir erzählt was aus den drei Helden in D1 passiert ist, wer Tal Rasha war, die Gräfin und was weiß ich der Geier noch. Der Kern der Geschichte ist es Diablo zu töten, so wie in D1 und D3 auch und man verfolgt diesen in Form noch eines Menschen - aber das ganze drumherum, was die meisten D3 Begeisterte D2 nicht zuzählen aber seltsamerweise in D3, war enorm und wurde von Atmosphäre gelenkt. Die Art der Texte, die Betonung habe ich bisher in keinen Spiel ähnlich gut gehört. Es gab wirklich sehr viel Texte und Storyinhalte die das Universum zu dem gemacht haben, was ihr größtenteils in D3 außereinandergenommen sieht. Selbst die Bücher konzentrieren sich stark auf die Vorlagen, die in den beiden Spielen gelegt wurden. Das wäre alles nicht möglich wenn die Story nur darauf basieren würde - einen dunklen Wanderer zu folgen.

Tentacle

ist euch aufgefallen, das dia auf gewissen bildern irgendwie wie dieser komische drache aus der wow erweiterung aussieht? Big Grin

Berserker

Tentacle schrieb:ist euch aufgefallen, das dia auf gewissen bildern irgendwie wie dieser komische drache aus der wow erweiterung aussieht? Big Grin


Show ContentSpoiler:

Show ContentSpoiler:

:2thumbsup:
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8