diablo-3.net - Forum

Normale Version: Acts ??
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6

Berserk

naja das läuft da bishen anders in diesen universum ab. der seelenstein war nicht die seele des diablos sondern nur eine art tür. der welstein ist genau das gleiche, seine zerstörung bedeutet eigentlich das kein dämon mehr diese welt betreten kann. ich vermute auch das wir deswegen im introvideo einen kometen stürzen sehen. es muss ein niederes übel sein, dass sich neue armeen beschwört oder zumindest so eine "tür" mit sich führt und öffnet.
die drei übel, also diablo, mephisto und baal kannst du nicht vollkommen töten. sie leben unendlich. wenn du sie tötest dann verbannst du sie nur in deren welt. so habe ich das jedenfalls verstanden. das übel regeneriert sich nach einigen jahren und braucht dann wieder einen neuen wirt.

die splitter des weltensteins könnten aber auch eine lücke noch offengelassen haben, wenn tyrael einen abbekommen hat dann geschieht das gleiche wie mit den helden aus d1 in d2. gemischt mit den mächten von einen so starken erzengel dürfte diablo aber unbesiegbar sein oder zumindest schwerer als je zuvor, was für einen würdigen nachfolger sprechen würde.

aber wie gesagt das ist alles nur spekulation, es gibt haufen theorien.


ureh ist eine stadt die nach einigen jahren immer wieder für einen tag aufersteht. also eine zerstörte stadt die zum königkreich wird. gibts ein roman davon, "königreich der schatten".
Hmm.. dann hast du es besser verstanden als ich xD. Vll hat es ja aber auch genau den gegenteiligen Effekt nämlich das jetzt alle dämonen die welt betreten können. Das der weltenstein quasi die macht war die sie bisher davon abgehalten hat. Wusste ja da auch keiner was der eig bringt (stimmt es sind theorien aber solange diablo 3 noch nich herausen ist macht das reden über theorien am meisten spaß Big Grin)
DistortionWave schrieb:ja aber was wollen sie den sonst machen ?? Die welt steht nunmal schon von Diablo da können die nicht einfach hingehen und mal schnell was komplett neues machen. Und ich denke mal soo ähnlich wirds dann auch wieder nicht. Das macht alleine schon die Grafik und die neu programmierten Ort. Gut wüste bleibt wüste aber es wird denk ich mal schon eine von grund auf andere wüste. und das leute wie chain wieder vorkommen find ich schon toll Smile. gibt einem irgendwie das gefühl zu hause zu sein wenn man so viele NPCs schon kennt Smile

Stimmt so nicht, griechisches Flair gibts auf den Amazoneninseln, asiatisches Flair auf Xiang-Sai... alles neue Gebiete in denen man spielen könnte... Es aber wohl nicht tun wird, die Amazoneninseln wurden ja fürs Original shcon ausgeschlossen.

DistortionWave schrieb:Hey verdorbener tyreal... wäre ne echt überlegung wert finde ich... ja ich denke es muss den ohne hölle kommt man sonst nur auf 3 acte^^

Dazu gibts schon min 3 Threads ^^ Wie gesagt die Community hier gabs schon vor der Ankündigung von D3... :grin:

Davidomisu schrieb:Ich finde trotzdem keinen Grund, trotz der Zerstörung des Weltsteins, alle Akte aus D2 in D3 neu zu bewandern. Ok, ein Akt (sagen wir mal Arreath) rund um das Gebiet des Weltsteins, wär doch keine schlechte Idee, aber zurzeit wissen wir ja nicht ob so was überhaupt in D3 eingebaut wird... es wurde ja noch nicht mal bestätigt, ob man gegen den "Herrn des Terrors" Diablo überhaupt antreten wird und wenn doch will ich ne nette Erklärung hören wie's Diablo diesmal geschafft hat aufzuerstehen, wo doch in D2 gesagt wurde, dass sein Seelenstein in der Höllenschmiede zerstört wurde. Nach dem ersten Teil wars ja logisch. Rammt sich doch der Held den wir spielten, Diablos Seelenstein in seinen eigenen Schädel :ugly:

Auch nciht richtig, Mephistos Seelenstein wurde in der Schmiede vernichtet, Diablos Seelenstein ist der Vernichtikus und wurde von Diablo1 zu Diablo2 auf die Straße geworfen in einem Teazer... Wie er dann allerdings noch in Diablo2 auftauchen kann ist sowieso fraglich, D2 hat keinen richtigen Zusammenhang. Also den Ansatz kann man wohl getrost vergessen. Baals Seelenstein war bekanntlich gelb, den hat sich Baal auch von Marius abgeholt in der Irrenanstalt, Mephistos blau (vernichtet) und Diablos rot (auf der Straße im Teazer)...

Berserk schrieb:ist im grunde alles offen, da kein schwein weiß was die zerstörung des weltsteins hervorrufen würde. es kann sein das die drei übel wieder frei wandern können, das ein splitter des weltsteins tyrael traf und die gleiche wirkung hat wie zu d1 auf d2 zeiten, das der mit sich selbst ringt und nachher ein diatyrahybrid entsteht. ist alles möglich, arreat kommt glaube ich schon vor. es ist ohnehin nicht mehr das gleiche wie in d2, tristram kam in d2 auch nur sehr kurz und im zerstörten zustand vor. daher ist momentan bisher alles neu, könnte man fast sagen.

So könnte man es sagen, da man aber nichts über Tyrael erzählt und er die Schießbudenfigur auf der Offiziellen Seite ist kann man sich den Rest denken, sollte eigentlich schon so gut wie alles klar sein eigentlich, man hat erwähnt er hätte mit der Zerstörung des Weltsteins ein Sakrileg begangen. Gefallener Engel und fertig... Blizzard macht fast jedes Spiel gleich... In Starcraft ist es Kerrigan die zum Bösen überläuft, in WC3 ist es Arthas, in D2 ist es der Wanderer und Nilathak... D3 ist es Tyrael... Ist doch schon langsam nen alter Hut... Selbst in SC2 ist es mal wieder der beste Kumpel der alles versauen will Wink

Davidomisu schrieb:Also das Ureh-Monk-Gespräch habe ich wohl verpasst oder war noch nicht da Confusedmiley2:
Link pls

War in den News, dass Ureh nicht mehr ins Spiel kommt, weil sie nicht fertig werden damit.

DistortionWave schrieb:Hmm.. dann hast du es besser verstanden als ich xD. Vll hat es ja aber auch genau den gegenteiligen Effekt nämlich das jetzt alle dämonen die welt betreten können. Das der weltenstein quasi die macht war die sie bisher davon abgehalten hat. Wusste ja da auch keiner was der eig bringt (stimmt es sind theorien aber solange diablo 3 noch nich herausen ist macht das reden über theorien am meisten spaß Big Grin)

Der Weltstein war dazu da, dass kein Dämon den Himmel betreten konnte also die Verbindung zwischen den Sphären war das Ding sozusagen. Aber da fragst du lieber X² oder Mendeln die haben da mehr Plan von...
Zitat:Also das Ureh-Monk-Gespräch habe ich wohl verpasst oder war noch nicht da Confusedmiley2:
Link pls
Das wär auch ziemlich überflüssig gewesen, weil die Stadt im Monktrailer eine Stadt in der Nähe der Hauptstadt der Wüstenregion, ist,deren Name mir nicht mehr einfällt. Zu dieser Stadt ging der Kontakt verloren. Es handelt sich also absolut garantiert nicht um Ureh
13Azrael49 schrieb:Das wär auch ziemlich überflüssig gewesen, weil die Stadt im Monktrailer eine Stadt in der Nähe der Hauptstadt der Wüstenregion, ist,deren Name mir nicht mehr einfällt. Zu dieser Stadt ging der Kontakt verloren. Es handelt sich also absolut garantiert nicht um Ureh

Cadaeum sollte das denke ich sein... Was da aber nen russischer Mönch zu suchen hat ist mir auch net ganz klar, wohl weil der Wüstenakt mit ihm vorgestellt wurde.
Das liegt daran, das die NPD in Caldeum scheinbar nicht im Parlament sitzt:ugly:
Ach hör mir mit der NPD auf... die haben nen Bosnier im Parlament. Aber jetzt wirds echt Offtopic... :grin:

Ich will Xiansai als den schwersten Akt haben! Smile Mit Nagas und Onis
Als Akt wär es sicher nett, aber nicht als schwerster und damit letzter Akt
Nagas kammen in diablo noch nie vor ?? und wären find ich auch iwie ein wenig unpassend. Weil in diablo eig fast alle monstertypen selfmade sind
Na nun komm, wenns danach geht findet man genug Monster dies auch im Dungeons & Dragons davor schon gab...
Seiten: 1 2 3 4 5 6