diablo-3.net - Forum

Normale Version: Raekor-Barb|Patch 2.4|Guide+Video|Bester Solo-Build?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hi Leute,

In diesem Video wird der wohl derzeit stärkste Solo-Build für Barbaren vorgestellt, der Raekor-Barb, gleich vorab, dieser ist im Gruppenspiel nicht gern gesehen und scheint einzig und allein im Soloplay, wenn es darum geht so hoch wie möglich zu kommen.
Mit passenden Gear, Paragon und Know-How über die Spielweise sind Grifts 80+ möglich.

Bedanke mich an dieser Stelle an die unzähligen "Namenlosen" Tester auf dem PTR und auch bei Chainer, welcher mir bei so manchen Punkt weiterhelfen konnte.

Im Video erfährst du ein paar Dinge, welche in der Zusammenfassung nicht enthalten sind. Solltest du nicht die Möglichkeit haben, weshalb auch immer, dass Youtube-Video zu gucken, kannst du auch gerne deine Fragen hier rein schreiben. Vergesst bitte nicht sachlich zu bleiben.

Schaut vielleicht auch ein 2tes oder 3tes mal hier rein, Fehler, welche vielleicht im Video auftauchen können nicht im Nachhinein ausgebessert werden, dazu dient dann die Textzusammenfassung.

Für Gameplay und mehr, einfach ins Video reingucken:

[YOUTUBE]Q2YgChWHnXs[/YOUTUBE]


Skillung:
Ruf der Urahnen mit Alle für einen
Sprint mit Maration
Berserker mit Wahnsinn
Kampfrausch mit Blutvergießen
Wütender Ansturm mit Gnadenloser Ansturm
Speer der Urahnen mit Felswurf

Die Rotation der Skills sieht folgendermaßen aus:
Ruf der Uhranen, Kampfrausch und Berserke sollten IMMER aktiv sein.
Ansonsten wird Sprint IMMER vor dem Speer der Urahnen eingesetzt, sonst hätten wir ja keine Wut mehr.
Wenn alles optimal läuft ist Sprint auch dauerhaft aktiv. Sprint erhöht deinen Schaden, da du Entscheidung (Erhöht den Schaden von 'Wütender Ansturm' um 200–250% Eures Bonus auf die Bewegungsgeschwindigkeit.) im Kanais Würfel hast, dadurch erhöht auch der Speedpylon deinen Schaden.


Passive Fertigkeiten:

Berserkerwut
Blutdurst
Gnadenlos
Tobsucht


Gegenstände:


Kopf: Unsterblicher König-Set oder Raekor-Set, Stärke, Vita, Kritchance, Sockel
Schultern: Raekor, Stärke, Vita, Widerstand, Flächenschaden
Amu: am meisten bietet sich Giftimmun an, Feuerimmun-amu ist die beste Alternative, %Physisch, Kritchance, Kritschaden, Sockel
Brust:Unsterblicher König-Set oder Raekor-Set, Stärke, Vita, %Ansturm, Sockel
Armschienen: Uralte Parthanische Schützer, %Physisch, Stärke, Vita, Kritchance
Hände: Unsterblicher König-Set oder Raekor-Set,Stärke, Vita, Kritschaden, Kritchance
Gürtel: Unsterblicher König-Set, Stärke, Vita, Widerstand, Leben pro verbrauchter Wut
Beine: Unsterblicher König-Set oder Raekor-Set, Stärke, Vita, Widerstand, Sockel
Füße: Stärke, Vita, Widerstand, Bewegungsgeschwindigkeit
Ringe: Fokus/Zurückhaltung, Kritschaden, Kritchance, Flächenschaden, Sockel
Waffe: Unsterblicher König-Set, Stärke, Vita, %Schaden, Sockel

Du solltest den 4er Bonus vom Raekor-Set mitnehmen und den 6er Bonus vom Unsterblichen König.


Legendäre Edelsteine:

Verderben der Geschlagenen, Verderben der Gefangenen, Esoterischer Wandel


Paragonpunkte:


Basis:
%Bewegungsgeschwindigkeit auf insgesamt 25%, Maximale Wut, Stärke, Vitalität

Offensiv:
Abklingzeitreduktion, Kritchance, Kritschaden, Angriffsgeschwindigkeit

Defensiv:
Widerstand, %Leben, Rüstung

Abenteuer: Flächenschaden, Ressourcenkostenreduktion, Leben pro Treffer

Kanais Würfel:
Entscheidung, Abscheuschutz, Ring des königlichen Prunks (Akt1 Bounty-Belohnung)

Spielweise:


Es ist meiner Meinung nach am Entscheidensten, wann man "stehen" bleibt und wann man "durchrennt".
Der Raekor-Barb braucht Monsterdichte um seine Vorteile so richtig ausleben zu können. Ist diese nicht vorhanden, so wird er auch keinen Schaden machen.
Es braucht einiges an Erfahrung um all das richtig einzuschätzen.

Grundlegend kann man sagen, dass Positionierung sehr wichtig ist, um damit Monster zusammen zu ziehen, da wir ja keinen Skill haben um dies selber zu tun.
Um Die Ecke stellen und dort Gegner angreifen, während man wartet, dass die anderen dazukommen ist 1 Weg von vielen.
Und genau das und viele andere Punkte, machen den Raekor so "schwierig".
Wie oben erwähnt beachten wir natürlich die Rotation.

Auch gibt es sehr gute Vorgehensweisen bei den verschiedenen Riftbossen, das Giftimmungamu empfiehlt sich am meisten, weil durchschnittlich gesehen die Chance einen Boss, welcher
Giftschaden austeilt am höchsten ist. Stürmt man durch die Gegner hindurch oder verwendet absichtlich kürzere Distanzen um so schneller durchstüren zu können ist auch sehr Situationsbedingt.
Es gibt natürlich auch die Möglichkeit die Monster vor einem zu stunnen, durch Ansturm, ohne diese zu berühren, den am Ende der Animation gibt es noch einen "unsichtbaren" Bereich, und in diesem
werden Monster auch getroffen und erleiden einen Kontrollverlusteffekt. Mit der Zeit können die Monster auch immun dagegen werden, spätestens dann empfiehlt es sich diese Monster für eine Zeit in Ruhe zu lassen, denn wenn wir nicht stunnen halten wir auch nichts aus (Armschienen)
Hier braucht man einfach Fingerspitzengefühl Wink



Sollte ich etwas Wichtiges vergessen haben, so lasse es mich wissen, ich ergänze diesen Thread gerne um ihn so aktuell wie möglich zu halten


Der Raekor-Barb ist auf den ersten Blick einfach zu beherrschen, gehört aber meiner Meinung nach zu den schwierigsten Builds in 2.4.



Ich hoffe dieser Guide konnte dem ein oder anderen weiterhelfen. Viel Spaß noch beim Zocken.

Und selbst auch schon ausprobiert? Falls ja, auch schon den ein oder anderen in der Gruppe damit genervt? xD

mfg MeFrisky
...mal schnell diesen Thread ausgegraben, da ich eine Frage zu 2.4.1 habe.

An und für sich ändert sich ja von der Spielweise her nicht wirklich viel, aber ich habe eine grundlegende Frage zur Verteilung der Set-Items.

Aktuell wird ja mit 6-er IK + 4-er Raekors Set-Boni gespielt. Hauptschaden durch Wütender Ansturm

Wäre es im Hinblick auf 2.4.1 nicht sinnvoller, wenn man die Sets genau umgekehrt anlegt, also 4-er IK + 6-er Raekors? Als Hauptschadenswelle dann Speer der Urahnen (Felswurf). Auf Grund des 6-er Bonus müsste man doch so signifikant mehr Schaden generieren, oder habe ich da einen Denkfehler?

Raekors:
Set (6):
Jeder Einsatz von 'Wütender Ansturm' erhöht den Schaden des nächsten Wut verbrauchenden Angriffs um 750%. Dieser Effekt ist stapelbar. Jeder Wut verbrauchende Angriff verbraucht bis zu 5 Stapel.

IK:
Set (6):
Während 'Zorn des Berserkers' und 'Ruf der Urahnen' gleichzeitig aktiv sind, wird Euer Schaden um 400% erhöht.
Der 6er Bonus vom IK Set ist nicht mehr 250%. Dieser wurde gebufft.
Ja, schon klar. Habs mal korrigiert. 400% dauerhaft zu 700% pro Stapel (3500% einmalig). Das ändert aber an den Voraussetzungen und an meiner Frage nichts, weil ja jetzt die Schere noch weiter auseinander geht.
spiele den IK + Raekor Felswurf - Build jetzt in der Season 6, richtig toller dmg aber der Bulk fehlt halt schon merkbar; bin bei G-Rift 44 jetzt schon oneshotgefährdet, bei Bossen zumindest.

edit: mittlerweile 60, hatte die falsche Rune auf den Urahnen; aber grade die Fetten Monster mit Ansturmattacke (Hauersumpfler etc) können mich im falschen Moment ohne Vorwarnung umlegen :S

dank Ancientwaffe und eigentlich vollständigem Build bereits ist noch gut Luft nach oben, aber mein Adrenalinspiegel ist während der Rifts immer jenseits von Gut & Böse :')

edit#2: nun, bis 63 gings mit dem reakors' echt verdammt schnell, war am 07.05 bereits soweit, bei Paragonlevel 400~ Smile

@ usus ex cathedralis (latein = immer kleingeschrieben)

3750% sinds mit 5 Stapel, laut dem Raekors' Setportal nach zu urteilen Wink und die 400% sind gar nix, da du die stapel sowieso dauerhaft on haben musst, um überhaupt handlungsfähig zu sein bzw Bulk zu haben (die armschienen geben dir stamina à gestunntem gegner)