diablo-3.net - Forum

Normale Version: Erbitte Tipps zu meinem WD
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo D3-Gemeinde!

Da ich jetzt mal Zeit habe ausgiebig zu daddel, habe ich gehofft,
das ihr mir ein paar Hilfestellungen für meinen WD (SC) geben könnt.
Bisher habe ich auf Q2 keine Probleme, Q3 ist etwas zäh.
Kann aber auch an meiner Spielweise liegen, da ich sehr offensiv spiele.

Mit meinen Fertigkeiten bin ich eigentl. zufrieden, aber für Verbesserungen/Kritiken habe ich ein offenes Ohr.

Was kann/sollte ich verbessern?
Welches Equip sollte ich mir suchen?
Wie Paragonpunkte am besten verteilen?

RuTa - Community - Diablo III

Bei einige Sachen die ich hier im Forum lese, verstehe ich nur Bahnhof. Evtl. liegt es am Alter,....
Schon mal schönen Dank im voraus.

MfG

RuTa
Hallo

ich denke du solltest als erstes dein Build überdenken.
Meiner Meinung nach hast du zu viel verschiedene angriffs sklílls.

Feuerschaden, Giftschaden, Kälteschaden, physischen Schaden.

Versuche Dich auf 1-2 zu beschränken, die du dann durch Boni auf Items entsprechen verstärken kannst
Hallo!

Danke für die Antwort.
Hatte den Build wohl nur nach hohen (%-) Schaden gewählt ohne darauf zu achten, ob die Fertigkeiten zusammenpassen.

Habe ihn jetzt etwas umgebaut.
Eine Fertigkeit komplett getauscht und bei 2 weiteren die Rune geändert.

Vorher:Hexendoktor - Spielguide - Diablo III
Nachher:Hexendoktor - Spielguide - Diablo III

Besser so?
Oder gibt es noch mehr was ich verbessern sollte/muss?
Wenn ja, was mit wem tauschen? Bitte begründen! :wink2:
Den Zombihund (siehe Ring) würde ich sehr gerne behalten.
Wie sollte man die Paragonpunkte am sinnvollsten verteilen?
Habe sie einfach Pi x Daumen verteilt.

Wünsche noch ein schönes WE.

MfG

RuTa
Hallo

Bei den Paragonpunkten kommt es auch immer etwas darauf an was für Items du trägst.

Ich hab meine Punkte so verteilt

  • Resourcenkostenreduktion --> alle Punkte
  • Crit --> so viel um auf min. 50% zu kommen
  • critdmg --> den Rest
  • Bewegungsgeschwindigkeit --> Itemabhäning(max 25% möglich!)
  • maximales Mana --> den Rest
  • + % Leben --> Itemabhäning
  • + % Rüssi --> Itemabhäning
Versuchs vielleicht mal mit einem Feuerbuild, also mit Feuerfledermäusen (siehe Impact - Community - Diablo III). Damit laufe ich auch Q2 locker, Q3 ist auch möglich. Vorteil ist halt, dass du alle Items auf Feuer- und Feuerfledermausschaden auslegen kannst und somit auf einen enormen Schadensoutput kommst. Man braucht zwar ein wenig Übung aber vor allem bei großen Monstermengen und bei Elite ist der Build enorm nützlich.
Moin!

@Ranger: Danke für die Auflistung, werde es mal 1:1 übernehmen und testen.

@Addicted: Den Feuerbuild spielen ja sehr viele.
Ich wollte was anderes machen und habe den Build auf Gift ausgelegt.
Allein die Animation von Säurewolke finde ich schon sehr witzig.
Auch auf die Gefahr hin, das ich auf Gegner vielleicht 1-2x mehr einschlagen muss.

MfG

RuTa
Gift ist super. Säure Wolke macht aber für mich zu wenig dmg. Wenn tanky genug, geht nix über zombie bären Smile
Was mich wundert, ist der scheinbar enorme Manabedarf in deinem Build. Brauchst du wirklich Visionssuche + Heimsuchung mit Manarune + Giftpfeil mit Manarune? Da Heimsuchung wg. deiner Ausrüstung schon sinnvoll sein dürfte, würde ich mal mit den Passives experimentieren, z.B. so: Hexendoktor - Spielguide - Diablo III
Die Manarunen bei Giftpfeil und Heimsuchung habe ich testweise drin.
Bei Giftpfeil nehme ich nun die Rune Spiltter.
"Schleichender Tod" habe ich noch nicht probiert. Da ich bei "stark erhöhter Dauer" nicht weiß, wie stark die Dauer denn erhöht würde.
Meine gelesen zu haben das es nicht viel länger anhält. Kann mich aber auch irren.
Schleichender Tod passt gut zu meinem WD.
Habe auch mal eine andere Skillung versucht.

Funktioniert soweit ganz gut, sogar auf Q3.
In die Mobs rein rennen, Piranhas - Säurewolke - Heuschrecken, wieder raus rennen und dann mit Heimsuchung "wild" umherklicken. :grin:

Beim Geistwandler kann ich mich noch nicht zwischen "Pfad der Heilung" und "Entrückung" entscheiden.
Manaprobleme gibt es auch nicht, bzw, hält sich sehr in Grenzen.

Nachteil: bei Schatzgoblins und den verfluchten Truhen (wenn es gegen die Zeit geht) ist es leider nicht so wirksam.