1 Kommentar

Diablo 3: Item-Spotlight #4 – Ring des königlichen Prunks

diablo3-item-spotlight-banner-schmal

Ring des königlichen Prunks

  • Legendärer Ring (In der Datenbank ansehen)
  • Beste Dropchance: 20% pro horadrischem Würfel auf Qual 6
  • Blutsplitter-Kosten: Nicht zu ergamblen!
  • Für alle Klassen sinnvoll
  • Wird von 68,4% aller SC-Spieler (Top 25% Elitekills) und 57,6% aller HC-Spieler (Topliste) getragen
    • Dabei aber überdurchschnittlich oft von Dämonenjägern und Mönchen
  • Große Nephalemportale Top 1000 Non-Season (diabloprogress)
    • Im Durchschnitt tragen ihn von den Top 1000 der HC-Spieler pro Klasse 783
    • Bei den SC-Spielern sind es dagegen nur 674

„Laut Aussagen von Zeitgenossen war der Ring des wahnsinnigen Königs mit seinen unzähligen Juwelen, die wie der Nachthimmel funkelten, ein wundersamer Anblick.“ – Abd al-Hazir

Das Diablo 3 Item Ring des königlichen Prunks (engl. Ring of Royal Grandeur) gehörte laut Begleittext wohl einmal König Leoric. Dieser stammte ursprünglich aus Kehjistan und war ein Anhänger der Zakarum. Auf dessen Geheiß kam er irgendwann im 13. Jahrhundert nach Khanduras und erklärte sich selbst zum König. In Tristram regierte er als gerechter König, aber was er nicht wusste war, dass Diablos Seelenstein in den Katakomben unter der Kathedrale ruhte und zuerst seinen Erzbischof Lazarus und dann ihn selbst korrumpierte und ihn nach einiger Zeit wahnsinnig werden ließ. In seinem Wahnsinn erklärte er dann auch schließlich seinem mächtigeren Nachbarn Westmark den Krieg und schickte seine ganze Armee unter dem Heerführer Lachdanan in einen aussichtslosen Kampf um Westmark einzunehmen.

Er witterte fortan überall Verrat und ließ kleinste Zweifel an seiner Autorität direkt mit dem Tode bestrafen. Da sich König Leoric der vollständigen Kontrolle Diablos aber erfolgreich entziehen konnte, versuchte dieser sein Glück mit Leorics Sohn Prinz Albrecht, den er mit Leichtigkeit ins Reich der Finsternis locken konnte, wo er verschollen blieb. Leoric ließ ganz Tristram nach ihm absuchen, aber als er nicht gefunden werden konnte, ließ er große Teile des Volkes hinrichten, weil er sich von ihnen betrogen fühlte.

Als Lachdanan mit seinem geschlagenen Heer zurückkehrte schickte Leoric ihm den ganzen Rest seiner Wachen entgegen, mit dem Auftrag Lachdanan wegen Hochverrats zu töten. Dieser kämpfte sich aber mit seinen Männern erfolgreich bis zum Thronsaal durch, wo er dann die schwere, doch notwendige Entscheidung traf, den König zu töten. So rammte er ihm sein Schwert ins Herz. Mit seinem letzten Atemzug verfluchte Leoric Lachdanan und sein ganzes Gefolge auf alle Zeit.

König Leoric tritt sowohl in Diablo 1 als auch in Diablo 3 als untoter Zwischengegner auf.

diablo3-item-spotlight-ring-des-koeniglichen-prunks_news

Was macht ihn gut?

Dieser legendäre Ring kann von allen Klassen getragen werden und bewirkt, dass jegliche Set-Anforderungen um 1 reduziert werden. Das bedeutet, dass man z. B. beim Set Akkhans Rüstung nur noch 5 Teile braucht, um den Bonus für 6 Teile zu bekommen oder 3 Teile für den 4er Bonus usw.

Es funktioniert bis zu einem Minimum von 2 angelegten Set-Teilen, um den Bonus für 3 Teile zu bekommen. Bei Sets, die lediglich aus zwei Teilen bestehen, hat der Ring keine Wirkung. Auch bei den Begleitern funktioniert der Effekt nicht.

Dieser Bonus ist natürlich extrem stark, da man so bis zu 5 verschiedene Sets gleichzeitig tragen kann oder bei einem 6-Teile Set, ein Set-Teil durch ein anderes legendäres Item mit einem ergänzenden Synergie Effekt zusätzlich ersetzen kann. Man ist so insgesamt flexibler und kann die Stärke des eigenen Charakters teilweise deutlich steigern.

Da ist es auch kein Wunder, dass dieser Ring mit weitem Abstand das am häufigsten getragene Item unter Diablo 3 Spielern ist (siehe obige Statistik). Deutlich mehr als jeder zweite Spieler läuft mit diesem Ring über die Schlachtfelder Sanktuarios.

Es ist allerdings nicht ganz leicht, einen Ring zu finden, der über passable Affixe verfügt, denn er kommt mit bereits drei vordefinierten Primäraffixen daher, was bedeutet, dass das eine zufällige Affix als Sockel oder kritischer Trefferschaden bzw. kritische Trefferchance rollen muss, um mit der Mystikerin noch das jeweilige andere Affix zu verzaubern. Im besten Fall hat man also nachher einen Ring, mit Sockel, Angriffsgeschwindigkeit und einem der beiden Krit-Affixe.

Wo kann man ihn finden?

Der Ring des königlichen Prunks kann ausschließlich in horadrischen Würfeln aus Akt 1 oder Akt 4 gefunden werden. Die Dropraten der Würfel-Legs sind aber ziemlich hoch und steigen bis 100% auf Qual 6. In der folgenden Tabelle könnt ihr sehen mit welcher Chance ein Prunkring auf den verschiedenen Stufen dabei ist:

StufeChance auf Würfel-LegChance auf Prunkring (Akt 1)Chance auf Prunkring (Akt 4)
Normal - Qual 110%2%0,67%
Qual 250%10%3,34%
Qual 362,5%12,5%4,17%
Qual 475%15%5%
Qual 587,5%17,5%5,84%
Qual 6100%20%6,67%

Aus den Würfeln in Akt 1 können fünf Items inkl. des Prunkrings mit der jeweils gleichen Chance droppen. Die Würfel in Akt 4 dagegen können alle Würfel-Legs aller Akte enthalten, also insgesamt 15 Stück, weswegen die Chancen hier dreimal kleiner sind als in Akt 1.

Über Item-Spotlight

In dieser Serie möchten wir euch beliebte oder auch einfach nützliche Items bzw. Set’s in Diablo 3 vorstellen und erklären, warum sie so beliebt sind und wofür man sie einsetzt. Außerdem möchten wir auch auf das Item selbst und seine Geschichte eingehen, soweit das möglich ist und zusätzlich einige Statistiken zu Dropchancen und Verbreitung liefern.

Lasst es uns in den Kommentaren oder in unserem Forum wissen, ob ihr gerne weitere Teile dieser Serie auf diablo-3.net lesen möchtet und falls ja, was wir noch verbessern könnten oder welche Aspekte noch erwähnenswert wären!

Hat dir dieser Artikel gefallen?

0

Verfasse eine Antwort

1 Kommentar auf "Diablo 3: Item-Spotlight #4 – Ring des königlichen Prunks"

avatar
Sortieren nach:   neuste | älteste | am höchsten bewertet
mkayhh
Gast
mkayhh

Leute, das ist gute Arbeit von euch.

wpDiscuz