Zahlreiche Beta-Zugänge für Diablo 3 freigeschaltet

  • Donnerstag, 2.02 2012 - 8:34 Uhr
  • von Freynan

Es scheint in der Tat so, als würde die Diablo 3 Beta nun langsam (dieses Wort kann man gar nicht genug betonen!) der Stresstestphase entgegensteuern. Übereinstimmend berichten verhältnismäßig viele Spieler aus dem nordamerikanischen Raum in den offiziellen Diablo 3 Foren, via Twitter, Facebook oder an anderer Stelle im Netz, nun Zugang zur Diablo 3 Beta erhalten zu haben.

Dieser Zugang erfolgte nicht etwa, wie lange Zeit üblich, über einen Key, an den kaum jemand heran kam, sondern direkt durch Freischaltung im Battle.net Account (Opt-In), wo sich jeder Besitzer eines solchen für die Diablo 3 Beta anmelden und auf sein Glück hoffen kann, auch tatsächlich zugelassen zu werden.

Ein Wermutstropfen scheint jedoch der Umstand zu sein, dass sich bislang kaum Europäer an der neuen, vermutlich bislang umfangreichsten Einladungswelle zur Diablo 3 Beta erfreuen können.

Community Manager Bashiok erklärte dazu in einem mittlerweile gelöschten Tweet auf die Frage eines Users, ob es auch EU Opt-In-Einladungen geben werde:

“Die wird es geben, jedoch läuft die Beta aktuell auf Servern in Nordamerika, weswegen überwiegende Zahl der Einladung auch an nordamerikanische Spieler raus geht.”

Oh, richtig, da war doch was. Blizzard hatte im letzten Jahr angekündigt, dass auch Spieler außerhalb Nordamerikas direkt zum Start der Beta auf US-Servern spielen können würden, man jedoch später in Wellen Server in den anderen Regionen einrichten würde, sobald die nordamerikanischen optimiert seien. Sollte sich an diesem Plan nichts geändert haben, dann kann es durchaus noch ein Weilchen dauern, bis auch endlich mehr  Spieler hierzulande Beta-Zugang erhalten werden.


Das könnte dich auch interessieren