Umfrage: Nutzt ihr den Battle.net-Authenticator?

  • Donnerstag, 26.04 2012 - 17:37 Uhr
  • von Freynan

battlenet-authenticator-logo_newsbild Der große Erfolg eines Online-Spiels freut nicht nur Spieler, Entwickler und Publisher, sondern ruft auch diejenigen auf den Plan, die sich die große Popularität auf ihre Weise zunutze machen wollen, eine Weise, die gleichermaßen unerfreulich für Spieler und Entwickler zugleich ist. Die Rede ist hier natürlich vom Ausspähen und anschließenden Missbrauch der Account-Daten, der umso lukrativer ist, wenn gleich mehrere Spiele mit ihm verknüpft sind mit denen sich direkt oder indirekt auch noch Geld verdienen lässt.

Eine der gängigsten Methoden, an die Account-Daten von Spielern zu gelangen sind vermeintlich offizielle E-Mails, in denen auf verschiedenste Arten Empfänger dazu bewogen werden sollen, auf einen Link zu klicken, der auf eine der offiziellen Website nachempfundene Seite führt. Dort wartet dann ein falsches Login-Fenster darauf, mit korrekten Daten gefüttert zu werden oder es versucht sich im Hintergrund bereits ein Trojaner im eigenen System einzunisten, der noch wesentlich sensiblere Daten beschaffen soll, als nur die eines Spiel-Accounts.

Während viele derartiger Mails recht schnell als Spam zu entlarven sind, so gibt es jedoch ab und an auch welche, die definitiv dazu geeignet sind, dass unvorsichtige oder unbedarfte Spieler auf sie hereinfallen. Doch selbst dem argwöhnischsten Zeitgenossen kann schon ein versehentlicher Klick irgendwo anders im Netz zum Verhängnis werden.

Um den eigenen Battle.net Account vor ungewollten Zugriffen Dritter zu schützen, bietet Blizzard seit längerer Zeit den sogenannten Authenticatorkostenlos als App oder Physisch für um die 10 € im Blizzard-Store oder auch bei Amazon – an. Dieser generiert einen nur einmal gültigen Zahlencode, der beim Einloggen ins Battle.net zusätzlich zu Account-Name und Passwort abgefragt wird. So lässt sich sehr sicher verhindern, dass der mühsam Ausgerüstete WoW-Charakter eines Morgens nackt in Orgrimmar steht oder in Zukunft, dass etwaiges Battle.net Guthaben, welches man für Shopping-Touren im Diablo 3 Echtgeldauktionshaus oder im Blizzard-Store aufgeladen hat, auf nimmer Widersehen verschwindet.

battlenet-authenticator-token_newsbild battlenet-authenticator-app_newsbild

Zwar ist die maximale Menge des Battle.net Guthabens für Accounts ohne Authenticator-Schutz auf 100€ begrenzt, doch im Falle eines Account-Missbrauchs wäre der Verlust dieser Summe, nebst zahlreicher ihrer Habseligkeiten beraubter Diablo 3 Charaktere und einer sicherlich leer geräumten Truhe, schon mehr als ärgerlich.

Viele WoW- und StarCraft-Spieler verwenden den Authenticator bereits. Mit dem Release von Diablo 3 wird es jedoch nicht wenige Spieler geben, die bislang vielleicht nur Blizzard-Titel älteren Datums oder noch gar keinen Blizzard-Titel gespielt haben, weswegen wir an dieser Stelle einmal in die Runde horchen möchten, wer seinen Battle.net Account bereits zusätzlich mit dem Authenticator schützt, wer dies noch beabsichtigt zu tun oder wer gar keine Notwendigkeit dazu sieht.

Nutzt ihr den Battle.net-Authenticator?

  • a) Ja, ich nutze ihn bereits
  • b) Nein, aber ich plane ihn in absehbarer Zeit zu nutzen
  • c) Nein, ich sehe keinen Grund für dessen Verwendung

Zur Stimmabgabe geht’s in der rechten Navigationsleiste auf Diablo-3.net.

Umfrageauswertung

In der letzten Umfrage wollten wir herausfinden, welcher Beliebtheit sich der Diablo 3 Hardcore-Modus erfreuen könnte. Und das Ergebnis ist recht überraschend. Lediglich ein Viertel aller Teilnehmer schloss eine Nutzung des Hardcore-Modus kategorisch aus. Die Mehrheit von 31% zeigte sich noch unentschlossen. Immerhin ganze 45% aller Teilnehmer gaben jedoch an, mehr oder weniger oft im HC-Modus unterwegs zu sein. Immerhin noch 6% gaben sogar an, ausschließlich den Hardcore-Modus in Diablo 3 nutzen zu wollen.

Werdet ihr in Diablo 3 den Hardcore-Modus nutzen?

  • eventuell, ich weiß noch nicht
    31%
  • nein, auf keinen Fall
    24%
  • ja, gelegentlich
    20%
  • ja, aber sehr selten
    10%
  • ja, hauptsächlich
    9%
  • ja, ausschließlich
    6%

Stimmen: 4.310


Das könnte dich auch interessieren