0 Kommentare

Diablo 3 BlizzCon 2016 Warm-up – Gerüchte, Fakten, Totenbeschwörer

Wird auf der BlizzCon 2016 Diablo 4 angekündigt, ein zweites Diablo 3 Add-on mit Totenbeschwörer-Klasse, ein Content-Patch, ein Diablo 2 HD-Remake, ein neues Spiel im Diablo-Universum oder gibt es gar mehrere Ankündigungen zu Blizzards erfolgreicher Action-RPG-Serie? Heute Abend, wenn Blizzards Hausmesse BlizzCon beginnt, werden wir Gewissheit erlangen, was es an Neuerungen im Diablo-Universum geben wird. Bis dahin können alle, die die Geschehnisse um Diablo 3 in letzter Zeit nicht so genau verfolgt haben, noch einmal die heißesten Gerüchte, Fakten und wissenswerte Infos zu Diablo auf der BlizzCon 2016 in diesem Artikel nachlesen.

Diablo 3 Necromancer-Klasse?

diablo 3-totenbeschwoerer-necromancer-artwork_news

Das aktuellste und heißeste Gerücht zu Diablo 3 besagt, dass während der BlizzCon eine neue Diablo 3 Klasse vorgestellt werden könnte, bei der es sich um den Totenbeschwörer (Necromancer) handelt. Diese Charakterklasse war bereits in Diablo 2 vertreten und besonders bei Hardcore-Spielern sehr beliebt. Schon seit Release von Diablo 3 äußerten viele Spieler den Wunsch, den von Skeletten, Golems und Zombies begleiteten Totenbeschwörer im Rahmen eines Add-ons zu Diablo 3 wiederzusehen.

Ausgangspunkt der Vermutungen um die Präsentation einer Totenbeschwörer-Klasse am heutigen Abend ist ein geleaktes Artwork, welches im Blizzard Gear-Store hochgeladen und wenig später wieder gelöscht wurde. Das Artwork zeigt  einen weiblichen und einen männlichen Nekromanten, umgeben von einer Horde beschworener Untoter.

Das Necromancer-Artwork stammt aus der Feder des nach eigenen Angaben seit Januar 2016 als Art Director bei Blizzard Entertainment beschäftigten John Mueller. Müller soll, Gerüchten zufolge, die Rolle des Diablo 3 Lead World Designers von Leonard Boyarsky übernommen haben, der Blizzard nach vielen Jahren den Rücken kehrte und zu Obsidian Entertainment wechselte.

Diablo 3 Add-on

Ein vor langer Zeit vermeintlich geleaktes Dokument aus dem Hause Blizzard – was durchaus als authentisch eingeschätzt werden kann – ließ vermuten, dass für Diablo 3 zwei Erweiterungspacks vorgesehen waren.

blizzard-product-slate_news

Nachdem das Release von Diablo 3: Reaper of Souls nun ja schon eine weile her ist und in Sanktuario nur noch während einer neuen Ladder-Saison vorübergehend etwas Leben einkehrt, wäre die Ankündigung von Diablo 3 Add-on Nr. 2 am heutigen Abend an sich schon das naheliegendste Szenario.

Durch das Auftauchen des Toten-Beschwörer-Artworks im Vorfeld der BlizzCon, dessen Stil zu den bisherigen Diablo 3 Artworks passt und auf dem auch die für Diablo 3 üblichen Charaktere in weiblicher und männlicher Form zu sehen sind, wird eine Add-On-Ankündigung zum aktuellen Diablo-Ableger immer wahrscheinlicher.

Ebenfalls für eine Erweiterung und eher gegen ein Diablo 4 spricht die Tatsache, dass die Entwickler sich bisher bei der Wahl der Klassen in Diablo 3 eher bei altbekannten Charakteren und deren Fähigkeiten bedient haben. Die neuste, in Diablo 3: Reaper of Souls vorgestellte Charakterklasse Kreuzritter (Crusader) mutet beispielsweise an, wie das Produkt der Verschmelzung aus Diablo 2 Paladin und dessen Pendant in World of Warcraft. Warum also sollten die Entwickler plötzlich kreativ werden, wenn sie den Totenbeschwörer in Diablo 3 wieder aufleben lassen und sich schon vorher sicher sein können, damit vielen älteren SPielern einen Gefallen zu tun?

Diablo 4

Dass vor jeder BlizzCon Messe ein weiterer Diablo oder ein neuer WarCraft Teil als „möglich“ erachtet wird, ist bereits Tradition, immerhin kann man mit unbestätigten und an den Haaren herbeigezogenen Gerüchten oft mehr Leser fesseln, als mit den öden Fakten. Und einer dieser Fakten ist: für eine Ankündigung eines direkten Diablo 3 Nachfolgers namens Diablo 4 am heutigen Tage spricht aktuell absolut nichts.

Wer eine Sammlung von haltlosen Gerüchten und zusammengereimten Szenarien dennoch gern lesen möchte, der findet jetzt und in Zukunft auf unserer Diablo 4 Gerüchte-Seite die geballte Ladung Wunschdenken und eine Sammlung der größten Konjunktiv-Aneinanderreihungen Deutschlands.

Diablo 2 HD Remake

Im Vorfeld der diesjährigen BlizzCon 2016 wurden Spekulationen um ein Diablo 2 HD Remake laut und nur kurze Zeit später existierte auch die passende Website www.Diablo2HD.com auf der folgendes Blild zu sehen war:

diablo-2-hd-remake-fake_news

Die Website ist aktuell nicht mehr erreichbar, bisher deutet kein auch nur in Ansätzen glaubhaftes Gerücht auf ein Remake von Diablo 1 oder von Diablo 2 in HD hin und folglich wird es – leider – wohl auch keine Ankündigung eines solchen Remakes während der BlizZCon 2016 geben, obgleich gerade viele Nostalgiker sich sicher darüber freuen würden.

Diablo Spin-Off

Eines der interessantesten Gerüchte kreist um die Ankündigung eines Diablo-Ablegers, eines neuen Spiels im Diablo-Universum. Basis für eine solche Vermutung war unter anderem ein Job-Angebot Blizzards, welches Mitte des Jahres auf der firmeneigenen Website eingestellt wurde.

diablo-game-director-job-posting-big_news

Klar wurde in der Zwischenzeit, dass ein Nachfolger für den bisherigen Diablo 3 Game-Director Josh Mosqueira gesucht wurde. Schon zuvor, im März 2016, suchte Blizzard jedoch schon neue Mitarbeiter für Diablo 3:

Blizzard Entertainment is seeking an exceptionally skilled and passionate lighting artist to craft the mood and drama surrounding new characters and never-before-seen worlds in our next hit game!

Greift man sich aus beiden Job-Postings die Wörter „Unannounced Project„, „New Characters„, „never-before-seen worlds“ und „next hit game“ heraus, lässt sich daraus hervorragend die Vorstellung entwickeln, Blizzard könnte vielleicht an einem Diablo Sammelkartenspiel im Hearthstone-Stil, an einem Diablo Echtzeitstrategiespiel à la StarCraft oder an einem Diablo  Ego-Team-Shooter wie Overwatch arbeiten.

Eine andere Interpretation könnte jedoch auch lauten, dass Blizzard das Diablo 3 Add-on als „Unannounced Project“ bezeichnet, die neuen Team-Mitglieder lediglich Ersatz für das zuletzt durch viele Abgänge geschrumpfte Diablo-Entwickler-Team sind, es sich bei den „New Characters“ um die Klasse Totenbeschwörer sowie NPCs handelt und bei „never-before-seen worlds“ um die neuen Gebiete, die ein etwaiges Add-on zu Diablo 3 beinhaltet.

Diablo 3 Content Patch

Wenn ein Add-on zu Diablo 3 erscheint, dann sicherlich nicht mehr in diesem Jahr – und vielleicht sogar nicht einmal in 2017. Spätestens nach der letzten Diablo 3 Saison 8, die ohne Patch, PTR und die kleinste Neuerung auskam, dürfte auch dem letzten Spieler klar geworden sein, dass Diablo 3 dringend neue Impulse braucht, die über einen Charakter-Reset, das „Herumdoktorn“ an einzelnen Sets oder dem Hinzufügen visuellen Schnickschnacks hinausgehen.

diablo3-saison-6_news

Hier muss ein Content-Patch her und das bislang einzige Diablo 3 BlizzCon 2016 Info-Panel legt nahe, dass dort Features zu einem solchen Content-Patch vorgestellt werden. Hoffen wir das Beste!

Make Diablo 3 Great Again!

Die BlizzCon 2016

Blizzard veranstaltet seit vielen Jahren in unregelmäßigen Abständen als einer der wenigen Entwickler in der Videospielbranche seine eigene Messe namens BlizzCon in Anaheim im US-Bundesstaat Kalifornien. Anaheim liegt nur einen Katzensprung vom Hauptunternehmenssitz (Blizzard Headquarter genannt) in Irvine entfernt und lockt 2016 schon zum 10. Mal Fans der Blizzard-Spiele Diablo, WarCraft, StarCraft, Overwatch, Hearthstone oder Heroes of the Storm in die Messehallen.

blizzcon-2016-logo_news

Während der BlizzCon werden Ankündigung zu neuen Spielen oder zu kommenden Patches oder Erweiterungen gemacht, Fans erhalten detailliertere Einblicke in Entwicklungsprozesse (Charakter- oder Monster-Design, Entstehung von Cinematic-Videos, Synchronisation, etc.) oder können Wettbewerben (Turniere zu den einzelnen Blizzard-Spielen, wie WoW, Hearthstone, StarCraft 2 oder Heroes of the Storm) beiwohnen und jedesmal ein prall gefülltes Goodie-Bag mit nachhause nehmen.

Via knapp 30 Euro teurem BlizzCon Virtual Ticket können Fans per Live-Stream alle, teils parallel stattfindenden Veranstaltung mitverfolgen und erhalten obendrein virtuelle Items für mehrere Blizzard-Spiele.

Wann findet die BlizzCon 2016 statt?

Die BlizzCon 2016 findet am 4. und 5. November 2016 im Anaheim Convention Center statt. Da die diesjährige BlizzCon nach der hiesigen Zeitumstellung beginnt, finden alle Veranstaltungen eine Stunde früher statt, als in den letzten Jahren.

Welche Diablo 3 Info-Panels wird es geben?

Diablo III – Dev Talk and Q&A – 00:00 bis 01:00 Uhr (5.11.2016) – Panel Stage – Halle A – Das Diablo III Team berichtet über kommende Patches, zeigt neue Features und epische Inhalte, die in Zukunft den Weg ins Spiel finden werden. Sie werden ebenfalls Fragen beantworten, die den anwesenden Fans unter den Nägeln brennen.

Zum Veranstaltungskalender

Falls es eine Ankündigung zu einem Diablo 3 Add-on, Diablo 4 oder einem Ableger der Diablo-Serie während der Eröffnungszeremonie der BlizzCon geben sollte, werden ggf. noch neue Diskussionsrunden dem Plan hinzugefügt.

Was bietet das BlizzCon Virtual Ticket

Wer vom heimischen Sofa aus die Ereignisse auf der BlizzCon 2016 mitverfolgen möchte, für den bietet Blizzard ein sogenanntes Virtual Ticket an. Dieses kostet fast 30 Euro und kann hier bezogen werden. Ein Battle.net Account ist dafür zwingend erforderlich.

blizzcon-2016-goodies-virtual-ticket_news

Wer ein solches Virtual Ticket erwirbt, erhält für jedes der Blizazrd-Spiele ein paar „Goodies“. Dabei handelt es sich um Codes, die für digitale Items eingelöst werden können. Für alle Diablo-Fans ist anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Diablo-Serie der Herr des Schreckens im Diablo 1 Design als Diablo 3 Gefährte dabei:

blizzcon-2016-goodies-virtual-ticket-diablo_news

In eigener Sache

Viele haben sicherlich schon mitbekommen, dass wir seit geraumer Zeit an einer Mitmach-Guide-Community-Plattform namens Gosu.de arbeiten, wo unter anderem Diablo 3 Character-Builds mit ein paar Klicks erstellt werden können, die automatisch auf unseren überarbeiteten Diablo-3.net Klassen-Pages erscheinen. Dies ist einer der Gründe, warum es hier auf D3net in letzter zeit noch etwas stiller im Bezug auf war, als es dies ohnehin gewesen wäre.

gosu-de-logo_seite

 

Auch wenn die Seite passiv angenommen wird – sprich: „verhältnismäßig“ viele Leute mitlesen – und auch schon mehrere hundert Mitglieder verzeichnet, mangelt es an Community-Aktivität.  Wir würden das gerne ändern und benötigen dafür euer Feedback: “ Was gefällt euch, was nicht, wie können wir es schaffen, den Charakter als Mitmach-Community stärker herauszuarbeiten, was würdet ihr euch an Verbesserungen wünschen, wo entdeckt ihr Fehler oder Hindernisse, die wir vor lauter Betriebsblindheit vielleicht gar nicht sehen?

Um die Features, wie den Guide-Generator sehen und nutzen zu können benötigt ihr natürlich einen Account, den ihr hier einfach, schnell und natürlich kostenlos erstellen könnt.

Für Feedback jedweder Art sind wir dann in diesem Sub-Forum offen. Vielen Dank schon einmal im Voraus! Ihr seid die Besten 😉

Wir wünschen euch eine spannende BlizzCon 2016, die hoffentlich viele gute Neuigkeiten rund um Diablo 3 bereit hält. Was erwartet ihr von der Blizzcon? Verratet es uns im Forum, den Kommentaren oder auf Facebook.

 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?

0

Verfasse eine Antwort

Kommentiere diesen Beitrag als Erster!

avatar

wpDiscuz