Vor wenigen Minuten gab Blizzard in einem kurzen Informationsartikel zum kommenden Patch 1.0.5 drei weitere neue Inhalte bekannt. Die wohl überrascheste Neuerung in Diablo 3 wird dann die Einführung der “Überbosse” sein, die wie seinerzeit “Über Diablo” (eng: Uber Diablo), Über-Baal und Co. in Diablo 2 sehr viel stärkere Versionen der Bosse darstellen, die dafür jedoch mit umso lukrativerer Beute locken.

Mussten in Diablo 2 noch Schlüssel und Organe “besorgt” werden, um in Über Tristram die begehrte und mächtige Fackel (ein Zauber) zu erbeuten, wird es in Diablo 3 die “Infernale Maschine” sein, die zunächst konstruiert (dafür müssen wahrscheinlich zunächst entsprechende Teile erfarmt werden) werden muss, bevor man sich den Überbossen stellen werden kann.

diablo-kill-loot_newsbild

Eine weitere Änderung mit Patch 1.0.5 wird die bereits vor einiger Zeit angedachte Einführung des sogenannten “Players 8”-Befehl sein, ebenfalls eine Übernahme aus dem Vorgänger, mittels dessen der Schwierigkeitsgrad manuell angepasst werden kann. Vermutlich wird dies zu einem höheren Erfahrungsgewinn führen, ob die Chancen auf das finden magischer Gegenstände bei einem entsprechend höher eingestellten Schwierigkeits-Level ebenfalls ansteigt, bleibt jedoch abzuwarten.

Die Dritte Ankündigung in Blizzards Vorschau zu Diablo 3 Patch 1.0.5 sind Änderungen an defensiven Fertigkeiten der Klassen, die im Rahmen der Build-Vielfalt überarbeitet werden.


Das könnte dich auch interessieren